Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Säuglings- und Kinderernährung (0 - 10 Jahre)    «zurück

Frage von Anonymous

Wie finde ich ein gutes Abnehmprogramm für mein Kind?

Ich suche nach einem Abnehmprogramm für mein Kind. Können Sie mir welche nennen?


Expertenantwort von Claudia Thienel am 05.03.2013 10:46 Uhr

Sehr geehrte Fragestellerin,

in Deutschland gibt es verschiedene Abnehmprogramme für Kinder und Jugendliche. Einige davon werden nur in bestimmten Städten angeboten, andere Programme findet man in mehreren Städten gleichzeitig. Das Abnehmen in der Gruppe erleichtert es vielen Kindern, die erwünschten Ziele zu erreichen und auch noch Spaß dabei zu haben. Hier nun einige Beispiele:

Moby Dick


PowerKids

Sterntaler Training


FITOC

KIDS-Schulungsprogramm


Obeldicks


BABELUGA 365plus


Adifit


CHILT


Kinder in Balance bringen


Medinet Spessart-Klinik Bad Orb GmbH


Parkland-Klinik GmbH & Co. Betriebs KG


Universitätsklinik Ulm



Die Inhalte der einzelnen Programme sind zum Teil sehr verschieden. Die Schwerpunkte liegen unterschiedlich stark ausgeprägt in den Bereichen Ernährung, Bewegung und Therapie. Ein gutes Programm sollte Elemente aus allen drei Bereichen aufweisen.

Nach der Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes-und Jugendalter (AGA) sollten die Programme folgende Therapieziele umsetzen:

- langfristige Gewichtsreduktion und -stabilisierung

- Verbesserung der mit der Adipositas verbundenen Begleiterkrankungen

- Verbesserung des aktuellen Ess- und Bewegungsverhaltens des Patienten unter Einbeziehung seiner gesamten Familie. Erlernen von Strategien zur Problembewältigung
und das langfristige Sicherstellen von erreichten Verhaltensänderungen

- Vermeidung unerwünschte Therapieeffekten

- Förderung der normalen körperlichen, psychoischen und sozialen Entwicklung und Leistungsfähigkeit


Eine weitere Entscheidungshilfe bietet die Broschüre Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen - So finden Sie ein gutes Programm. Sie können diese Broschüre kostenlos bestellen bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter order@bzga.de.



Sie sollten sich die für Sie in Frage kommenden Programme genau anschauen und unbedingt vorher darüber mit Ihrer Krankenkasse vor Ort sprechen. Dort erhalten Sie sicherlich auch noch weitere interessante Adressen in Ihrer Nähe.


Viel Glück wünscht Ihnen
Claudia Thienel
Ernährungswissenschaftlerin


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden