Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von Andymia am 30.04.2012 13:05 Uhr

Warum kann ich nicht abnehmen?

Hallo!

Ich bin 24 Jahre alt, 1,58m groß und wiege etwa 58 kg. Seid einem Jahr weiß ich das ich unter einer Schilddrüsenunterfunktion leide und das ich eine Histamin-Intoleranz habe. Dazu leide ich unter den Symptomen einer Glutenintoleranz, ohne dass diese offiziell festgestellt wurde. Mittlerweile vertrage ich aber schon wieder Gluten in Maßen...

Mein Problem ist, dass ich vor geraumer Zeit extrem zugenommen habe... Mein Wohlfühlgewicht lag zuvor bei ca. 50 kg. Ich versuche seid Jahren darauf hinzuarbeiten, bin aber bei dem derzeitigen Gewicht hängen geblieben. Ich nehme sehr langsam, wenn überhaupt ab. Mittlerweile bin ich am verzweifeln, weil es nicht voran geht. Ich kann machen was ich will. Drei Mahlzeiten täglich (in normalen Mengen und gesund!) lassen mich direkt zunehmen. Mein Magen spielt mittlerweile auch verrückt. Mir ist ständig nach schon kleinen Mengen schlecht und ich kann mittlerweile meist nur eine Mahlzeit am Tag zu mir nehmen, dann bin ich den ganzen Tag über satt. Ich habe keine Ahnung was ich noch machen soll... Die Schilddrüsenwerte sollen auch normal sein. Ich bin allerdings trotzdem sehr schnell müde. Bis vor einigen Wochen habe ich zudem auch noch Sport studiert und demnach auch sehr viel Bewegung gehabt. Ich konnte auch zu der Zeit machen was ich wollte und es hat sich gewichtstechnisch nichts getan. Mein Arzt nimmt mich in dieser Hinsicht auch nicht wirklich ernst. Er hat mich zur Ernährungsberatung geschickt. Allerdings habe ich die vor längerer Zeit schon wegen meiner Allergien gemacht. Ich esse definitiv gesund (auch wenn nicht oft, ist aber auch erst seid kurzem mit meinem Magen, davor war es ausgewogener) und auch nicht in Massen. Süßes fällt auch weg weil ich es nciht vertrage oder mag. Bitte helft mir.

Expertenantwort von Christof Meinhold am 03.05.2012 11:34 Uhr

Sehr geehrte/r Fragensteller/in!

Ich kann Ihre Ratlosigkeit gut nachvollziehen. Zunächst einmal wäre es wichtig, genau abzuklären, ob Sie tatsächlich unter einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) leiden. Falls dies noch nicht geschehen ist, sollten deshalb umfassende Untersuchungen (Blutuntersuchung auf Antikörper, Biopsie) durchgeführt werden. Wenn Sie tatsächlich unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, dürfen Sie kein Gluten mehr aufnehmen. Das alleinige Weglassen von Gluten reicht als Diagnostik nicht aus und behindert diese zudem. Sollte tatsächlich eine Glutenunverträglichkeit nachgewiesen werden, sollte Sie den Kostaufbau in jedem Fall zusammen mit einer auf Glutenunverträglichkeit spezialisierte Ernährungsberatungsfachkraft durchführen.

Die möglichen Ursachen für eine fehlende Gewichtsreduktion sind vielfältig. Um diese genau abklären zu können, ist ein umfassendes Gespräch notwendig. Dies können wir im Rahmen dieses Forums leider nicht leisten. Aus Berichten von Patienten weiß ich, dass es gerade Patienten mit einer Schilddrüsenunterfunktion schwer haben können abzunehmen, auch wenn die Schilddrüsenwerte in Ordnung sind. Auch die fehlende Bewegung kann dazu beitragen, dass Sie im Moment nicht abnehmen können. Am besten folgen Sie dem Rat Ihres Arztes und ziehen nochmals eine anerkannte und produktunabhängige Ernährungsberatungsfachkraft zu Rate. Diese kann zum Beispiel mit Hilfe eines Ernährungsprotokolls Ihre Ernährungsgewohnheiten und Ihre Nährstoffzufuhr analysieren. Zusammen mit dieser können Sie den Gründen für die fehlende Gewichtsreduktion auf den Grund gegen. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern finden Sie auf unserer Serviceseite
Ernährungsexperten in Ihrer Nähe. Die meisten Krankenkassen bezuschussen eine solche Ernährungsberatung.


Mit freundlichen Grüßen
Christof Meinhold
Diplom-Oecotrophologe / Ernährungsberater VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden