Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von sabse88 am 28.07.2012 14:23 Uhr

Essstörung

Hallo ich hätte da mal eine frage ich bin 24 jahre alt und leide seid 1 jahr unter bulimie. als ich anfing wog ich 51 kilo bei 159cm und dann nahm ich dadurch auf 54 kilo zu wegen denn essattacken . jetz habe ich seid einem monat aufgehört und ab den zeitpunkt wo ich aufgehört habe normal gegessen und regelmässig 4 bis 5 mal die woche sport gemacht 1 -2 stunden lang. jetz wiege ich schon 57,5 kg und nehme weiter hin zu weiss ja das es am anfang normal ist aber habe angst das es noch mehr hoch geht bin doch schon beim normal gewicht und wird es zum übergewicht kommen???? und klar hatte ich rückfälle am anfang mehr als jetz aber im gegensatz zu früher habe ich nach der attacke sofort wieder normal gegessen also nicht gehungert wie früher sondern echt immer weiter normal weiter gemacht .... wollte auch noch wissen ob der eine monat umsonst war und der stoffwechsel sich wegen meiner rückfälle überhaupt nicht gebesser hat oder ob auch wenn ich rückfälle hab durch das normale weiter essen er sich wenigstens bisschen regeneriert hat oder habe ich alles dadurch kaputt gemacht???? bin verzweifelt bitte um eine antwort liebe grüsse s.m

Expertenantwort von Christof Meinhold am 30.07.2012 10:58 Uhr

Sehr geehrte/r Fragensteller/in!

Ich finde es gut und wichtig, dass Sie wieder zu einem normalen Essverhalten finden möchten. Sie sind – trotz Ihrer Rückfälle - auf einem guten Weg. Mit Ihren Rückfällen haben Sie nicht alles „kaputt“ gemacht. Sie müssen sich und Ihrem Stoffwechsel jedoch Zeit geben. Es dauert bis sich der Stoffwechsel wieder normalisiert hat. Dann wird sich auch Ihr Gewicht stabilisieren. Ich rate Ihnen jedoch, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Erfahrene Ansprechpartner finden Sie zum Beispiel unter

www.bzga-essstoerungen.de/beratungsstellen.htm (Anonyme Telefonberatung: 0221 - 89 20 31)

www.dick-und-duenn-berlin.de/

www.cinderella-rat-bei-essstoerungen.de/

www.essstoerungen-frankfurt.de/

www.anad-pathways.de/


Darüber hinaus können Sie mit einer anerkannten und produktunabhängige Ernährungsberatungsfachkraft im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs besprechen, welche Portionsgrößen für Sie sinnvoll sind und wie eine gesunde Lebensmittelauswahl aussehen sollte. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern finden Sie auf unserer Serviceseite Ernährungsexperten in Ihrer Nähe. Am besten suchen Sie sich eine Ernährungskraft, die auf Essstörungen spezialisiert ist. Die meisten Krankenkassen bezuschussen eine solche Ernährungsberatung.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft, damit Sie den eingeschlagenen Weg weitergehen und bald wieder ein gutes Verhältnis zu Ihrem Körper und zum Essen haben.


Mit freundlichen Grüßen
Christof Meinhold
Diplom-Oecotrophologe / Ernährungsberater VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden