Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von Lui3 am 06.08.2012 18:15 Uhr

Auf den letzten Metern abnehmen, schaffe es aber nicht

Guten Tag!

Vor einiger zeit litt ich unter einer Magersucht und habe daraufhin durch den Jojo Effekt über 10 kg zugenommen, nun habe ich zwar wieder Normalgewicht (BMI ca 23, 19 Jahre) aber ich würde gerne noch etwas (2-3 kg) abnehmen, rein um mich wohler zu fühlen.
Durch die Magersucht habe ich meinen Stoffwechsel zerstört und muss ihn (immernoch) aufbauen, dass heißt genauer, ich darf nicht über meinen Grundumsatz (1400 kcal) essen, sonst nehme ich zu.

Doch in letzter Zeit schaffe ich es einfach nicht, sondern esse meist über 1600 kcal. Ich weiß auch, dass man normalerweise um abzunehmen zwischen Leistungs-und Grundumsatz essen sollte, doch das geht bei mir nicht ohne zu zunehmen und das möchte ich nicht nach meinem Abnehmerfolg.

Zu meiner Ernährungslage würde ich sagen, dass sie sehr gesund ist, viel Vollkornprodukte und Ballaststoffe, wenig Fett und mageres Essen, und natürlich viel Gemüse und Obst (so wie in Ihrer Ernährungspyramide empfohlen). Aber auch öfter mal etwas Süßes.
Natürlich habe ich auch meine Schwächen! Aber die habe ich soweit im Griff

Auch mache ich Sport, doch ich denke, dass es etwas zu wenig ist (1-2x die Woche). Ich würde gerne mehr Sport machen, habe aber noch nicht den Richtigen gefunden und kann mich nur noch nicht recht aufraffen.

Somit weiß ich einfach nicht, was ich noch außer dem Sport an der Ernährung ändern soll. Vom Kopf her kann ich einfach nicht weniger essen als im Moment, nur wenn ich mich anstrenge, schaffe ich es 1400 kcal zu essen. Aber das belastet mich, was ein psychologisches Moment der Magersucht ist, weil dort längere Zeit zu wenig gegessen habe! Ich fühle mich im Moment so gut wie ich esse, nur ich sehem wie mein Gewicht sich erhöht und das möchte ich wiederum nicht. Somit befinde ich mich in einer Zwickmühle, bei der ich einen Rat von Experten benötige, was ich tun soll.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Expertenantwort von Christof Meinhold am 07.08.2012 16:18 Uhr

Sehr geehrte/r Fragensteller/in!

Zunächst einmal möchte ich Sie dazu beglückwünschen, dass Sie den Teufelskreis der Magersucht durchbrochen und wieder Normalgewicht erlangt haben. Damit haben Sie einen großen und wichtigen Schritt gemacht. Jetzt kommt es jedoch darauf an, dass sich der Stoffwechsel langsam wieder normalisiert. Das braucht Zeit und gelingt nur, wenn Sie Ihrem Körper alle notwendigen Nährstoffen (z. B. Eiweiß, essentielle Fettsäuren, Vitamine) zuführen, die er braucht. Wenn Sie Ihre Kalorien- und Nahrungszufuhr wieder einschränken, ist dies jedoch nicht möglich. Deshalb finde ich es gut und wichtig, dass Sie im Moment täglich ca. 1600 kcal aufnehmen. Da Sie auch selbst schreiben, dass Sie sich im Moment gut fühlen so wie Sie essen, sollten Sie dies auch beibehalten.

Statt Kalorien einzusparen, sollten Sie deshalb lieber dafür sorgen, mehr Kalorien zu verbrauchen. Dies gelingt Ihnen durch viel Bewegung und regelmäßigen Sport. Da Sport in der Regel gemeinsam mehr Spaß macht, können Sie sich auch mal im Freundes- und Bekanntenkreis umhören, wer Lust hat mitzumachen. Oder Sie melden sich in einem Sportverein an. Viele Vereine bieten Schnupperstunden an, in denen man testen kann, ob einem die Sportart Spaß macht. Was Sie beim Sport berücksichtigen sollten, lesen Sie in unserer Antwort
Welcher Sport ist zur Reduktion von Fettdepots geeignet?

Außerdem würde ich Ihnen raten, eine anerkannte und produktunabhängige Ernährungsberatungsfachkraft zur Rate zu ziehen. Im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs kann Ihnen diese weitere Tipps geben, wie Sie Ihr Gewicht dauerhaft stabilisieren können. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern finden Sie auf unserer Serviceseite Ernährungsexperten in Ihrer Nähe. Am besten suchen Sie sich eine Ernährungskraft, die auf Essstörungen spezialisiert ist. Die meisten Krankenkassen bezuschussen eine solche Ernährungsberatung.


Mit freundlichen Grüßen
Christof Meinhold
Diplom-Oecotrophologe / Ernährungsberater VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden