Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von am 09.08.2012 09:21 Uhr

Zunehmen

Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem. Ich habe seit 6 Jahren Magersucht, esse aber seit ca. 1 Jahr ohne schlechtes Gewissen. Allerdings ist es für mich körperlich nicht mehr möglich ,,normal"" zu essen. Ich fühl mich rund um die Uhr voll. Ich esse morgens ein Brötchen mit einem Milchkaffee und das reicht dann eig. für den ganzen Tag.Es ist keine angenehme Sättigung. Dann esse ich gezwungener Maßen einen großen Eisbecher und zwing mir nochmal ein Brötchen rein. Über den Tag trink ich noch Kaffeegetränke. Zusätzlich mache ich drei mal die Woche 2 1/2 Stunden Sport, den brauch ich einfach, weil mir das ein wichtiger Ausgleich zu meinem Alltag ist. Jetzt war ich die letzten drei Tage im Urlaub mit meinen Eltern und habe mich morgens dazu gezwungen 1 Brötchen, 1 Saft, einen Milchkaffee und Belag, sowie jeden Abend ein drei Gänge Menü (kleine Vorspeise/Hauptspeise/Dessert) zu essen. Mittags gabs Kuchen der war absolut nicht reinzukriegen.Ich habe mich sowas von überfüllt gefühlt. Heute einen Tag danach habe ich wieder nur ca. 800 Kcal geschafft. Ich weiß nicht mehr weiter. Mein Magen gewöhnt sich einfach nicht mehr an Nahrung. Kann mir bitte Jmd weiterhelfen?

Expertenantwort von Maren Krueger am 10.08.2012 11:51 Uhr

Sehr geehrte Forumsbesucherin,


Essstörungen wie Magersucht sind ernst zu nehmende Erkrankungen, die unbedingt von Experten behandelt werden müssen. In der Regel verschwinden sie nicht von selbst.  Gefährlich wird es insbesondere dann, wenn Untergewicht vorliegt und er Körper über längere Zeit nicht mit ausreichend Energie und Nährstoffen versorgt wird. Sie können Ihr Gewicht mit Hilfe unsers Body-Checks überprüfen.


800 kcal sind ganz sicher viel zu wenig für Sie. Ich empfehle Ihnen, Ihre tägliche Kalorienzufuhr zu erhöhen. Es ist wichtig, dass Sie es langsam, am besten in 100 kcal-Schritten tun, um das unangenehme Sättigungsgefühl zu vermeiden. Wichtig ist auch, dass Sie regelmäßig über den Tag verteilt mehrfach kleine Mahlzeiten zu sich nehmen, mindestens drei Hauptmahlzeiten und drei Zwischenmahlzeiten. Zwischendurch können Sie natürlich auch noch naschen. Wenn Sie Mahlzeitenanzahl und die Portionsgröße langsam erhöhen, wird sich Ihr Körper daran gewöhnen und Sie werden sich auch nicht mehr übermäßig satt fühlen.
Unsere Tipps für einen Speiseplan zum Zunehmen finden Sie in dem Beitrag "Wie kann ich gesund zunehmen?" sowie auch in den Ernährungsinfos für Untergewichtige.


Da Sie sich schon recht lange anscheinend mit Ihrem Essverhalten nicht wohl fühlen, empfehle ich Ihnen,  sich an eine Ernährungsfachkraft zu wenden. In der persönlichen Beratung ist es sehr gut möglich, auf die individuelle Situation einzugehen. Adressen von Ernährungsfachkräften in Ihrer Nähe finden Sie in unserem Servicebereich.


 


Alles Gute für Sie!


Maren Krüger
Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden