Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von niclid am 19.09.2012 11:58 Uhr

Protein-Shake zum Abnehmen?

Hallo,
in den Medien wird im Moment sehr viel von einer Diät
mit Almased gesprochen. Ich selbst möchte gar nicht
viel abnehmen. 3 bis 4 Kilo. Ist aber irgendwie
schwieriger, als ich dachte, trotz Sport. Ist es für
den Körper schädlich, Almased zu verwenden. Man müsste
ja vielleicht nicht alle drei Mahlzeiten damit
ersetzen.... Wäre schön, wenn Sie mir eine kurze Info
geben könnten.

Expertenantwort von Maike Groeneveld am 21.09.2012 17:34 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


es ist für Ihren Körper nicht schädlich, wenn Sie eine Formula-Nahrung wie Almased zu sich nehmen, vorausgesetzt Sie wenden das Produkt entsprechend der Packungsvorschriften an.


Aus gesundheitlicher Sicht spricht nichts dagegen, einzelne Mahlzeiten durch solche Protein-Shakes zu ersetzen. Es gibt neben Almased noch viele andere vergleichbare Produkte. In der Diät-Verordnung ist geregelt, dass derartige Produkte bestimmte Anforderungen z.B. hinsichtlich ihres Vitamin- und Mineralstoffgehaltes erfüllen müssen, damit keine Nährstoffdefizite auftreten können.


Gegen derartige „Hilfen“ spricht jedoch, dass man damit keine dauerhafte Verhaltensänderung erreichen kann. Diese ist aber in der Regel nötig, um den Abnahmeerfolg auch langfristig zu sichern.


Weitere Informationen zum Thema „Formula-Nahrung“ finden Sie in der Rubrik


Schlankheitsmittel


Der einzige Weg, der beim Abnehmen auf Dauer zum Erfolg führt, ist eine langfristig angelegte Umstellung der Ernährung und viel Bewegung. Achten Sie bei Ihrer Ernährung vor allem darauf, viel Gemüse und Obst zu essen. Empfohlen werden mindestens 400 g Gemüse und etwa 250 g Obst pro Tag. Das sind beim Gemüse zum Beispiel eine Tomate (etwa 80 g), eine Paprika (150 g) und ein bis zwei Möhren (rund 200 g). Beim Obst sind es z.B. ein Apfel und ein Schälchen Beerenobst. Wiegen Sie doch probehalber an einigen Tagen mal aus, wie viel Obst und Gemüse Sie essen. Falls Sie noch nicht auf die empfohlenen 650 g kommen, versuchen Sie, die Menge langsam zu steigern. Besorgen Sie sich Kochbücher mit leckeren Gemüsegerichten und lassen Sie sich inspirieren ...


Achten Sie auch auf regelmäßige Mahlzeiten, 3-4 Mahlzeiten sollten es am Tag sein, damit es nicht zu Heißhungeranfällen kommt. Denken Sie auch daran, ausgewogene Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Jede Mahlzeit sollte Protein (z.B. Milchprodukte, Fleisch, Geflügel, Fisch), wenig Fett (pflanzliches Öl) und eine Kohlenhydratquelle mit niedriger Blutzuckerwirksamkeit (z.B. Vollkornbrot, Naturreis, Vollkornnudeln) enthalten. So ist am besten gewährleistet, dass man sich lange angenehm satt fühlt.


Weitere Informationen zur richtigen Ernährung zum Abnehmen finden Sie auf unseren Seiten


Infos für Übergewichtige


in der aid-Broschüre


Mein Weg zu Wohlfühlgewicht


und in unserem Beitrag


Worauf muss ich achten, wenn ich gesund abnehmen will?


Falls Ihnen diese Tipps beim Abnehmen nicht helfen, empfehle ich Ihnen, vor Ort eine Ernährungsberatungspraxis aufzusuchen. In einem persönlichen Gespräch ist es besser möglich, auf Ihre individuelle Situation einzugehen. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern (z.B. Ernährungswissenschaftler, Oecotrophologe, Diätassistent) finden Sie auf unserer Serviceseite


Ernährungsexperten in Ihrer Nähe


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Maike Groeneveld, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin


 


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden