Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von Moni74 am 24.09.2012 16:55 Uhr

Heisshunger auf Süßes

Heisshunger .....

... warum habe ich selbst kurz nach dem Essen Heisshunger auf Süßes?
Ich habe schon einiges getestet, aber egal ob ich Nudeln, Kartoffeln, Suppe oder einfach nur einen Salat esse, der Heisshunger kommt. Da es leider nicht bei einem Stck. Schokolade bleibt, hemmt dies natürlich meine Abnahme immens.
Viele Grüße

Expertenantwort von Claudia Thienel am 25.09.2012 15:25 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


ich kann gut nachvollziehen, dass der Heißhunger auf Süßes Sie beunruhigt, vor allem wenn Sie nicht mit dem Essen aufhören können und eigentlich abnehmen möchten.


Heißhungerattacken können unterschiedliche Gründe haben. Sie können auftreten, wenn Sie z.B. den Tag über zu wenig gegessen haben. Deshalb ist es wichtig, dass Sie regelmäßige Mahlzeiten einnehmen. Neben den drei Hauptmahlzeiten, sollten Sie auch Zwischenmahlzeiten zu sich nehmen, so dass Sie alle 2 – 3 Stunden etwas essen. Als Zwischenmahlzeiten ist Rohkost wie Z.B. Möhre, Paprika oder Radieschen gut geeignet. Gemüse ist kalorienarm und durch seinen hohen Ballaststoffanteil sehr gut sättigend. Andere geeignete Zwischenmahlzeiten sind Joghurt oder andere Milchprodukte,  Nüsse, Oliven, ein paar Vollkornkekse oder Obst. Pro Tag werden 2 Portionen Obst und drei Portionen Gemüse empfohlen.


Daneben sollten Sie auch auf die Zusammensetzung der Mahlzeiten achten. Jede Hauptmahlzeit sollte sowohl Kohlenhydrat- als auch Eiweißträger enthält. Ergänzen Sie Kohlenhydrate in einer Mahlzeit (z.B. Nudeln, Brot) mit einem Eiweißträger (Fisch, Fleisch, Quark, Jogurt). Bevorzugen Sie bei Getreideprodukten die Vollkornvarianten (z.B. Vollkornbrot, Naturreis, Vollkornnudeln).


Verbieten Sie sich nichts, auch keine Süßigkeiten. Naschen Sie ruhig auch tagsüber mal kleine Portionen, dann ist eventuell der Heißhunger nach dem Essen nicht mehr so groß.


Neben Ernährung kann auch Sport helfen, Essattacken vorzubeugen. Außerdem hilft Sport bei der Gewichtsreduktion. Suchen Sie sich ein oder zwei Sportarten, die Ihnen Spaß machen und die Sie zwei bis drei Mal pro Woche betreiben möchten.


Heißhunger auf Süßes kann aber auch etwas mit Gewöhnung zu tun haben. Versuchen Sie nicht jeder Versuchung nachzugeben, sondern bleiben Sie möglichst konsequent. Legen Sie sich bewusst z. B. nur ein Stück Schokolade zum Naschen hin und räumen sie den Rest weg, bevor Sie das Stück essen. Vielleicht gelingt es Ihnen ja dann nicht mehr als ein Stück zu essen und sich so den Heißhunger mit der Zeit auch etwas abzugewöhnen. Auch Obst in Gerichten z.B. Fruchtige Hühnchenpfanne, Gemüse mit Ananas aus dem Wok oder Überbackener Puten-Aprikosen-Taost reduziert den Süßhunger danach weil die süßen Geschmacksnerven schon beim Hauptessen befriedigt werden.


Weitere Informationen zu Heißhungerattacken und einer gesunden Gewichtsabnahme finden Sie in unseren Beiträgen


Was kann ich bei Heißhungerattacken Tun?


Worauf muss ich achten, wenn ich gesund abnehmen möchte?


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden