Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von SSC-Salat am 17.10.2012 00:25 Uhr

Frage nach individueller Hilfe beim Abnehmen

Ich habe in den letzten 3 Monaten 2 Bücher gelesen, die sagen, dass meine Ernährung und mein Mangel an Bewegung falsch ist. Darunter ist ein Buch, die China-Study von T. Colin Campbell und Thomas M. Campbell, das besagt, das vegetive Kost und Bewegung sehr wichtig ist. Ich habe meine Ernährung fast vollkommen geändert, aber ich kriege mein Speck am Bauch und in meiner Brust nicht weg, das sorgt dafür, dass ich Komplexe bekomme mich öffentlich zu zeigen. Ich brauche Eure Hilfe, ich schaffe es nicht das von selber wegzukriegen.
LG, E.M.

Expertenantwort von Maike Groeneveld am 18.10.2012 16:54 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


es ist prima, wenn die Lektüre der Bücher dazu geführt hat, dass Sie sich jetzt bewusster ernähren und mehr bewegen. Das ist bestimmt förderlich für Ihre Gesundheit.


Es ist richtig, dass eine pflanzlich betonte Kost gesünder ist. Besonders wichtig ist ein ausreichender Verzehr von Gemüse und Obst. Wie eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung aussieht, sehen Sie in der


aid Ernährungspyramide


und in der aid-Broschüre


Vollwertig essen und trinken nach den 10 Regeln der DGE


Wenn ich Sie richtig verstanden habe, möchten Sie abnehmen und Sie haben Ihre Ernährung vor etwa 2-3 Monaten umgestellt. Abnehmen ist meistens ein langwieriger Prozess. Das, was man sich im Laufe der Jahre „angefuttert“ hat, kann nicht innerhalb weniger Wochen verschwinden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Geduld haben und konsequent Ihre bewusste Ernährung und die vermehrte Bewegung weiter umsetzen.


Der einzige Weg, der beim Abnehmen auf Dauer zum Erfolg führt, ist eine langfristige Umstellung der Ernährung und viel Bewegung. Achten Sie bei Ihrer Ernährung vor allem darauf, viel Gemüse und Obst zu essen. Empfohlen werden mindestens 400 g Gemüse und etwa 250 g Obst pro Tag. Das sind beim Gemüse zum Beispiel eine Tomate (etwa 80 g), eine Paprika (150 g) und ein bis zwei Möhren (rund 200 g). Beim Obst sind es z.B. ein Apfel und ein Schälchen Beerenobst. Wiegen Sie doch probehalber an einigen Tagen mal aus, wie viel Obst und Gemüse Sie essen. Falls Sie noch nicht auf die empfohlenen 650 g kommen, versuchen Sie, die Menge langsam zu steigern. Besorgen Sie sich Kochbücher mit leckeren Gemüsegerichten und lassen Sie sich inspirieren ...


Achten Sie auch auf regelmäßige Mahlzeiten, 4-5 Mahlzeiten sollten es am Tag sein, damit es nicht zu Heißhungeranfällen kommt. Denken Sie auch daran, ausgewogene Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Jede Mahlzeit sollte Protein (z.B. Milchprodukte, Fleisch, Geflügel, Fisch), wenig Fett (pflanzliches Öl) und eine Kohlenhydratquelle mit niedriger Blutzuckerwirksamkeit (z.B. Vollkornbrot, Naturreis, Vollkornnudeln) enthalten. So ist am besten gewährleistet, dass man sich lange angenehm satt fühlt.


Weitere Informationen zur richtigen Ernährung zum Abnehmen finden Sie auf unseren Seiten


Infos für Übergewichtige


in der aid-Broschüre


Mein Weg zu Wohlfühlgewicht


und in unserem Beitrag


Worauf muss ich achten, wenn ich gesund abnehmen will?


 


Bewegung und Sport sind beim Abnehmen und zum Halten des Gewichts unerlässlich. Dabei werden Kalorien verbraucht sowie Körperfett ab- und Muskeln aufgebaut. Muskelmasse verbraucht auch in Ruhephasen mehr Energie als das Fettgewebe, erhöht also den Gesamtenergieverbrauch. Außerdem regt Sport den Stoffwechsel an und verbessert das Körpergefühl. Am besten geeignet zum Abnehmen ist die Kombination von Muskelaufbautraining und Ausdauersport. Geeignete Ausdauersportarten sind z. B. Walking, Rad fahren oder Schwimmen. Informationen dazu finden Sie in unserem Beitrag


Welcher Sport ist zum Abnehmen geeignet?


Falls Ihnen diese Tipps beim Abnehmen nicht helfen, empfehle ich Ihnen, vor Ort eine Ernährungsberatungspraxis aufzusuchen. In einem persönlichen Gespräch ist es besser möglich, auf Ihre individuelle Situation einzugehen. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern finden Sie auf unserer Serviceseite


Ernährungsexperten in Ihrer Nähe


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Maike Groeneveld, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden