Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von Rosie am 15.12.2012 05:56 Uhr

Gesund zunehmen

Liebe Expert(inn)en,

zunächst bedanke ich mich für die guten Tipps, die Sie mir in den letzten Monaten gegeben haben. Auch dadurch ist es mir gelungen, schon einige Kilos zuzunehmen! Um mein Normalgewicht zu erreichen, versuche ich weiterhin, kalorienreich, aber auch gesund zu essen. Hierzu habe ich Fragen.

1. Ich esse eher ungern und daher auch wenig Fleisch und Wurst. Gerne mag ich Vollkornprodukte, Müsli, Obst, Gemüse. Ich frage mich manchmal, ob ich damit aber auch meinen Eiweißbedarf decke. In letzter Zeit habe ich daher verstärkt Fisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Tofu in meine Speiseplan eingebaut. Wie viel Gramm Eiweiß benötige ich täglich? Gibt es vielleicht noch weitere eiweißreiche Lebensmittel, ich ich essen könnte?

2. Ich weiß, dass Untergewicht Knochenschwund zur Folge haben kann. Ist es deswegen sinnvoll, auf genug Kalzium in der Ernährung zu achten? Ich esse gerne Käse - gibt es besonders kalziumreiche Sorten? Und gibt es noch weitere Lebensmittel außer Milchprodukten, die viel Kalzium enthalten?

3. Empfehlen Sie weitere Lebensmittel, die mal bei Untergewicht essen sollte, um ev. Mangelerscheinungen vorzubeugen?

Ich bedanke mich schon jetzt sehr für Ihre Antwort und wünsche Ihnen frohe Weihnachten!

Expertenantwort von Christof Meinhold am 17.12.2012 16:48 Uhr

Sehr geehrte Fragenstellerin!

Zunächst möchte ich Sie zu Ihrer Gewichtszunahme beglückwünschen. Diese zeigt, dass Sie auf dem richtigen Weg sind.

zu Frage 1:
Auch wenn Sie wenig Fleisch und Wurst essen, können Sie Ihre Eiweißzufuhr ohne Probleme decken. Laut der aid-Ernährungspyramide werden täglich 3 Portionen Milchprodukte und 1 Portion Fleisch/Fisch/Eier empfohlen. Wenn Sie die Portion Fleisch weglassen, können Sie stattdessen 200 g Fisch, 200 g Tofu, 200 g Hülsenfrüchte oder 1-2 Eier essen. Alternativ können Sie auch eine 4. Milchportion in den Speiseplan einbauen, also statt Fleisch z. B. 400 ml Milch, 300 g Quark oder 200 g Hüttenkäse verzehren. Wenn Sie sich an diese Empfehlung halten, brauchen Sie eine Unterversorgung mit Eiweiß nicht zu befürchten.

zu Frage 2:
Es ist auf jeden Fall sinnvoll, auf eine ausreichend Kalziumversorgung zu achten. Die besten Kalziumlieferanten sind Milchprodukte. Insbesondere Käse liefert viel Kalzium. Besonders kalziumreich sind die Hartkäsesorten wie z. B. Parmesan oder Emmentaler, Appenzeller. Daneben gibt es auch weitere Kalziumquellen (z. B. Brokkoli, calciumreiches Mineralwasser), die jedoch keine so bedeutende Rolle spielen. Wenn Sie darauf achten, 3 Milchprodukte pro Tag zu verzehren, ist Ihre Kalizumzufuhr abgesichert.

zu Frage 3:
Um eventuelle Mangelerscheinungen vorzubeugen, sollten Sie sich so abwechslungsreich wie möglich ernähren. Ein guter Anhaltspunkt dafür, wie eine bedarfsgerechte Ernährung aussehen kann, ist die aid-Ernährungspyramide. Wenn Sie sich an diese Empfehlungen halten, brauchen Sie eine Unterversorgung mit bestimmten Nährstoffen nicht zu befürchten.

Weitere Infos zur Ernährungspyramide finden Sie unter
www.aid.de in der Rubrik Ernährung/Richtig essen/Ernährungspyramide.

Ich wünsche Ihnen ebenfalls geruhsame Feiertage.

Mit freundlichen Grüßen
Christof Meinhold
Diplom-Oecotrophologe / Ernährungsberater VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden