Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von missanne am 13.05.2013 09:47 Uhr

Gewichtsverlust nach Trennung

Hallo,

ich hatte letztes Jahr ein hartes Jahr viel Stress in einer Selbsständigkeit und mein Partner hat mir nach 6 Jahren Beziehung getrennt und ist mit meiner Freundin fremdgegangen :/
Nun hab ich 10 kg verloren... Und versuche ich wieder geregelt in mein Leben zu finden bin umgezogen usw, esse auch wieder vermehrt auch wenn ich kein Hungergefühl verspüre :(
geh auch mal mit Freunden essen/ aus, nehme aber absolut nicht zu :(
Jeder aus meinem Umfeld hat die besten Tipps von Dauer Mc Donalds bis hinzu hochkalorischer Nahrung etc...

Seelisch bin ich meiner Meinung immernoch nicht ganz aufm Damm :(

Vielen Dank für Tipps und Erfahrungen!

Expertenantwort von Christof Meinhold am 15.05.2013 13:50 Uhr

Sehr geehrte/r Fragensteller/in!

Ich kann Ihren Wunsch nach einer Gewichtszunahme gut nachvollziehen. Gerade wenn man viel Stress und seelischen Kummer hat, ist das Thema Essen häufig schwierig. Deshalb ist es jetzt besonders wichtig, dass Sie regelmäßig etwas Essen. Am besten 5 bis 8 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Planen Sie daher regelmäßige Essenspausen bzw. Mahlzeiten ein. Wenn Sie wenig Appetit haben, sollten Sie wenigsten einen kleinen Snack verzehren. Als Snack für zwischendurch sind z. B. Trockenobst, Oliven, Avocados, Käsewürfel, Sahnepudding, Nüsse, Studentenfutter, Müsli oder Obst geeignet.

Bevorzugen Sie generell kalorienreiche Lebensmittel, also z. B. Avocados, Bananen, Cremesuppen. Viele Speisen (Suppen, Shakes, Salate, Nudelgerichte etc.) lassen sich auch mit hochwertigen Pflanzenölen (z. B. Sonnen- oder Olivenöl), (Soja)Sahne oder auch Nüsse und Saaten anreichern.

Wenn der Appetit fehlt, kann auch über Getränke eine Menge Energie aufgenommen werden. Daher sollten Sie darauf achten, kalorienreiche Getränke zu bevorzugen, also z. B. Fruchtsäfte, Limonaden, Cola, Malzbier. Sie können sich auch einen leckeren Shake aus Milch, Sahne und Früchten mixen.

Sollten Sie über die normale Ernährung nicht genügend Kalorien und/oder Eiweiß aufnehmen, kann auch die Einnahme eines Nährstoffkonzentrates (z. B. Maltodextrin oder Eiweißpulver) sinnvoll sein. Ob und welches Nährstoffkonzentrat in Ihrem Fall geeignet wäre, besprechen Sie am besten mit einer anerkannten Ernährungsberatungsfachkraft.

Weitere Tipps zum Zunehmen finden Sie auch in unserem Beitrag
Wie kann ich gesund zunehmen?

Wenn Sie trotz unserer Tipps in den nächsten Wochen nicht zunehmen sollten, ziehen Sie am besten eine anerkannte und produktunabhängige Ernährungsberatungsfachkraft zu Rate. Diese kann mit Hilfe eines Ernährungsprotokolls Ihre Energie- und Nährstoffzufuhr überprüfen und Ihnen gegebenenfalls auch ein geeignetes Nährstoffkonzentrat empfehlen. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern finden Sie auf unserer Serviceseite Ernährungsexperten in Ihrer Nähe. Die meisten Krankenkassen bezuschussen eine solche Ernährungsberatung.


Mit freundlichen Grüßen
Christof Meinhold
Diplom-Oecotrophologe / Ernährungsberater VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden