Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Säuglings- und Kinderernährung (0 - 10 Jahre)    «zurück

Frage von talaha am 06.01.2014 16:11 Uhr

agavendicksaft zimt bei kleinkindern

Sehr geeehrte damen und %erren,
Kann man agavendicksaft zum backen im ofen und zum braten verwenden?wie
sieht es mit honig aus?
Ich habe kekse mit zimt bestreut und gebacken.ist zimt zum backen geeignet?und
kann man zimt allg.kindern mit einem jahr und mit fuenf jahren geben?ich habe
mal gelesen.das sei ungesund.allerdings lieben meine kinder zimt.
Mein sohn hat eine laktoseintoleranz.kann ich nrmalen mozzarella und quark und
joghurt kaufen oder muessen diese produkte auch laktosefrei sein?
Mfg talaha

Expertenantwort von Claudia Thienel am 08.01.2014 09:26 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


vielen Dank für Ihren Beitrag.


Zu Ihrer 1. Frage: Agavendicksaft, Honig


Mit Agavendicksaft und Honig können Sie gerne backen und auch Ihre Speisen würzen, die Sie in der Pfanne braten.


 


Zu Ihrer 2. Frage: Zimt für Kinder


Zimt ist zum Backen durchaus geeignet. Grundsätzlich können Sie Ihrem Kind Gebäck mit Zimt in kleinen Mengen geben. Wenn Zimt in normalen Mengen aufgenommen wird, ist es nicht schädlich.


Zimt enthält gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe, u. a. das Cumarin und sollte deswegen nur gelegentlich und sparsam verwendet werden. Man unterscheidet 2 Zimtsorten: den Ceylon-Zimt und den Cassia-Zimt. Sie sind verschieden im Geschmack sowie im Gehalt des schädlichen Cumarins. Ceylon-Zimt enthält deutlich weniger Cumarin als Cassia-Zimt. Allerdings ist diese Zimt-Sorte viel teurer und schwieriger zu bekommen als der Cassia-Zimt. Wie Sie diese beiden Zimtsorten unterscheiden können, erfahren Sie in unserem Special


Zimt


Gegen den maßvollen Verzehr von Lebkuchen, Zimtsternen oder ähnlichem Weihnachtsgebäck mit Zimt spricht also nichts. Von einem maßvollen Verzehr spricht man bei einer Menge von bis 40 Zimtsternen pro Woche für einen ca. 60 Kilogramm schweren Erwachsenen. Kinder (mit ca. 15 kg) dürfen maximal zehn Zimtsterne pro Woche essen, da Sie ein sehr viel geringeres Körpergewicht haben.


 


Zu Ihrer 3. Frage: Laktoseintoleranz


Es ist bei einer Laktoseintoleranz schwer pauschal zu sagen, welche Milchprodukte in welcher Menge vertragen werden.


Bei einer Laktoseintoleranz handelt es sich um eine Störung der Verwertung von Milchzucker. Die Unverträglichkeit wird ausgelöst durch einen Mangel an Laktase, einem Enzym, das üblicherweise im Dünndarm vorkommt. Dieses Enzym sorgt dafür, dass Milchzucker in seine Bestandteile gespalten wird und vom Körper aufgenommen werden kann. Milchzucker, ist ein natürlicher Bestandteil von Lebensmitteln und kommt, wie der Name schon sagt, in allen Lebensmitteln vor, die Milch enthalten oder aus Milch hergestellt wurden. In den meisten Fällen ist es nötig, Frischmilch und daraus hergestellte Produkte (z. B. Cremespeisen) zu meiden. Viele fermentierte Milchprodukte (z. B. Joghurt, Quark, Käse) werden jedoch meist vertragen. Auch Mozzarella enthält nur geringe Mengen an Laktose.


Eine Ferndiagnose ist aufgrund der sehr unterschiedlichen individuellen Ausprägungen einer Laktoseintoleranz nicht möglich. Um festzustellen welche Milchprodukte in welchen Mengen und welchen Kombinationen verzehrt werden könnten, wäre eine individuelle Ernährungsberatung sinnvoll. Adressen von kompetenten Beratern erhalten Sie beim Arbeitskreis Diätetik in der Allergologie oder beim DAAB.


Weitere Informationen zu Lebensmittelallergien finden Sie in unserer Rubrik Ernährungstipps bei Krankheiten


Laktoseintoleranz


und auf der Internetseite des Deutschen Allergie- und Asthmabund e. V.


Viele Tipps und praktische Informationen zur gesunden Ernährung Ihres Kindes bietet Ihnen die folgende aid-Broschüre


Das beste Essen für Kinder,


unsere Rubrik „Spezielle Ernährungsinfos“ unter dem Stichwort 3- bis 6-Jährige,


sowie das Netzwerk Junge Familie.


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere Suchefunktion.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden