Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Obst- und Gemüsegarten    «zurück

Frage von Mast am 21.01.2014 12:20 Uhr

Schimmel an Bananenspitzen?

Ich kaufe immer Bio-Bananen und mir ist aufgefallen, dass diese fast immer unten an der Spitze (Blüte) weiße Flecken haben und oft auch einen leichten Flaum?

Ist das Schimmel? Muss man die wegwerfen? Wir haben diese schon oft mitgegessen, weil es fast immer an den Bananen ist, war das nun gesundheitsschädlich?

Ich habe auch ein Foto gefunden, das dies genau beschreibt: http://www.directupload.net/file/d/2878/stl5xm3b_jpg.htm

Expertenantwort von Joerg Planer am 22.01.2014 09:08 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


nach Angaben eines Experten des Max-Rubner-Instituts, Institut für Sicherheit und Qualität bei Obst und Gemüse, kann es sich bei den auf dem Bild erkennbaren weißen Stellen an der Bananenspitze vermutlich um erste Anzeichen der „Zigarrenendfäule“ oder englisch „cigar end rot“ bei Bananen handeln. Bei einer Infektion der Frucht mit diesem Pilz ist die Bananenspitze anfangs mit weißen Pilzsporen bedeckt. In diesem Zustand, das heißt wenn die Banane im Inneren noch gut aussieht, kann die Frucht nach dem Schälen noch gegessen werden.


Wenn der Pilz sich dann im weitere Verlauf jedoch über die Frucht ausbreitet, verursacht er Fäulnis in Innern, das heißt die Frucht bekommt dunkle weich-faulige Stellen. Solche Früchte dürfen dann nicht mehr verzehrt werden.


Die Zigarrenendfäule wird verursacht durch die Pilze Trachysphaera fructigena und Verticillium theobromae. Nach Auskunft des Experten bilden beide Pilzstämme keine krebserregenden Pilzgifte (Mykotoxine).


Mit freundlichen Grüßen
Jörg Planer, Diplom-Agraringenieur

als hilfreich bewerten 0 Versenden