Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Obst- und Gemüsegarten    «zurück

Frage von Urlaub am 13.05.2014 12:57 Uhr

Ananas innen braun

Liebes aid-team, ist es ungesund Ananas oder Birnen die innen schon leicht bis mittelbraun sind zu essen?
Von außen sah die Ananas frisch aus und war noch relativ fest. Wie kommt diese innere bräune überhaupt zu stande? Danke für Ihre Antwort

Expertenantwort von Joerg Planer am 14.05.2014 19:46 Uhr

Sehr geehrter/r Fragesteller/in,


wenn die Ananas weiche, braune bis schwarze Stellen im Fruchtfleisch aufweist, dann sollte die Frucht nicht mehr gegessen werden. Bei den braunen Stellen an Ananas handelt es sich in der Regel um Fäulnis infolge von Schimmelpilzebefall. Druck- oder Kälteschäden können diesen Pilzbefall begünstigen.


Bei den braunen Flecken im Fruchtfleisch von Birnen handelt sich häufig um die sogenannte Fleischbräune, ein enzymatischer Prozess, der durch Weiterreifen und Altern bei längerer Lagerung auftritt. Die Braunfärbung kommt durch Oxidation phenolischer Komponenten. Das Gleiche gilt auch für Äpfel.


Schädlich ist diese Verbräunung nicht, sodass Äpfel und Birnen, die solche Braunfärbungen zeigen durchaus noch gegessen werden können. Die Verbräunung wirkt sich in der Regel auch nicht negativ auf den Geschmack aus.


Mehr Informationen rund um das Thema finden Sie in diesen aid-Medien:


Obst und Gemüse nach der Ernte - Frische - Qualität – Sicherheit


Obst


aid-Saisonkalender Obst und Gemüse, Poster


Mit freundlichen Grüßen
Jörg Planer, Diplom-Agraringenieur

als hilfreich bewerten 0 Versenden