Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von cuenthe am 22.05.2014 10:55 Uhr

Wieviel Kalorien kann ich zu mir nehmen um abzunehmen

Hallöchen alle miteinander!

Ich bin ganz neu hier und habe anfang Woche mit einer Diät angefangen. Nun bin ich etwas verwirrt bezüglich den Kalorien.

Ich habe nun auf verschiedenen Seiten meinen Kalorienbedarf errechnet und der war immer ein wenig unterschiedlich. Nun aber meine Frage:

Wieviel Kalorien kann ich zu mir nehmen, um "möglichst schnell" abzunehmen.

Ich habe hier eine Energiebedarfsrechnung gemacht:
https://www.uni-hohenheim.de/wwwin140/info/interaktives/energiebed.htm und folgende

Analyse erhalten:
Mit 150 kg liegen Sie 111 % über Ihrem Normalgewicht von 71 kg. Das Normalgewicht berechnet sich aus der Körpergröße in cm minus 100. Heute verwendet man jedoch für die Beurteilung des Körpergewichtes den BMI (Body Mass Index). Er beträgt bei Ihnen: 51. Der BMI wird berechnet aus dem Körpergewicht in kg durch das Quadrat der Größe in Meter. Der optimale BMI ist vom Alter abhängig, im allgemeinen wird aber ein BMI unter 18.5 als Untergewicht, ein BMI über 25 als leichtes und ein BMI über 30 als schweres Übergewicht bezeichnet. Wichtiger für die Beurteilung von Normal- und Übergewicht ist allerdings die Verteilung des Fettgewebes. Die negative Wirkung des Übergewichtes wird vor allem durch die Fettpolster am Bauch bestimmt. An anderer Stelle ist das Vorhandensein von Fettgewebe von weit geringerer Bedeutung. Als 23 jährige Frau kann man aus ihren eingegebenen Daten etwa einen Energiebedarf von 16773 kJ/Tag berechnen. Wenn Sie eine Diät mit 4200 kJ pro Tag (1000 kcal) durchführen, könnten Sie in etwa 38 Wochen Ihr Normalgewicht erreichen. Sie hätten mit diesem Gewicht (70 kg) dann noch einen Energiebedarf von ungefähr 10154kJ/Tag. Da der Grundumsatz jedoch häufig stärker absinkt als erwartet und es individuelle Unterschiede gibt, sollten diese Werte nur als Anhaltspunkte dienen.

Kann ich eine Diät mit 1000 kcal/Tag durchziehen oder soll ich auf die empfohlenen 500-800kcal/Tag verzichten?

lg und vielen Dank.

Expertenantwort von Maren Krueger am 22.05.2014 14:01 Uhr

 


Sehr geehrte/r  Fragesteller/In,


vielen Dank für Ihren Beitrag. Ihren Angaben entnehme ich, dass Sie stark übergewichtig sind. Ihren Entschluss abzunehmen unterstütze ich gern.  Mit einem schlankeren Körper verbessern Sie  Ihre gesundheitliche Situation und Sie werden  sich wohler fühlen. Sie werden ein deutliches Plus an Lebensqualität spüren.
Die einzige langfristig erfolgreiche Methode zum abnehmen ist eine Ernährungsumstellung, kombiniert mit mehr Bewegung und Sport. Damit erhöhen Sie den Kalorienverbrauch Ihres Körpers und das Abnehmen geht noch leichter. Nur wenn der Körper weniger Kalorien bekommt als er braucht, geht er an die Reserven. Nur dann purzeln die Fettpolster. Grundsätzlich gilt: Abnehmen braucht Zeit. Je größer das Übergewicht ist, desto mehr Zeit sollten Sie sich gönnen. Für eine länger dauernde Abnehmphase empfehlen wir eine Reduktion der Kalorienzufuhr um ca. 500 kcal pro Tag. Sie nehmen dann ca. 0,5 kg Pro Woche ab, anfangs werden es möglicherweise auch mehr sein.


Zum Start dieser Phase können Sie die Kalorienzufuhr auch ruhig auf 1000 kcal pro Tag absenken. Die Pfunde purzeln dann etwas schneller. Das macht Mut und motiviert. Aber es kommt nicht nur auf die Kalorienzufuhr an, sondern auch auf die Qualität, also die Zusammensetzung des täglichen Speiseplans. Auch während der Abnehmphase ist es wichtig, dass Sie Ihrem Körper alle lebensnotwendigen Nährstoffe zuführen. Günstig sind Lebensmittel mit einer geringen Energiedichte, d.h. mit viel Wasser und reichlich Ballaststoffen. Dazu gehören alle Gemüse- und Salatsorten, Obst sowie auch Produkte aus Vollkorn. Eiweißreiche Lebensmittel wie Fleisch, Aufschnitt, Fisch, Milch, Käse, Joghurt, Quark, Eier oder Hülsenfürchten bietenebenfalls gerade beim Abnehmen Vorteile.  Sie gehören deshalb zu jeder Mahlzeit dazu. Nehmen Sie am Tag nur drei Mahlzeiten zu sich, an denen Sie sich richtig satt essen. Gönnen Sie Ihrem Körper eine Pause von mind. vier Stunden zwischen den Mahlzeiten. Dann baut er Fett ab. Weitere Tipps für einen Speiseplan zum Abnehmen finden Sie in dem Beitrag „Wie kann ich gesund Abnehmen?“


Planen Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag ein: Machen Sie ausgedehnte Spaziergänge, fahren Sie mit dem Fahrrad, gehen Sie Treppen anstatt mit dem Aufzug zu fahren. Lassen Sie sich zu einem Sportprogramm von einem Profi beraten, z. B. von einem Sportwissenschaftler in einem Fitness-/Sportstudio oder von einem Arzt. Erste Tipps finden Sie in unserem Beitrag „Welcher Sport ist zur Reduktion von Fettdepots zu empfehlen?“.


Viel Erfolg!


Mit freundlichen Grüßen


Maren Krüger
Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden