Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von Marleen16011991 am 18.06.2014 17:06 Uhr

Rauchstopp,dann mehr Sport und gesunde Ernährung

Hallo ihr Lieben!
Ich bin ziemlich verzweifelt! Ich hab im
Januar das Rauchen aufgehört,worauf ich sehr
stolz bin da ich fast 8 Jahre lang knapp 2
Schachteln pro Tag geraucht habe.
Währenddessen habe ich mich fast
ausschließlich von fast Food ernährt und
keinen Sport gemacht weil ich trotzdem sehr
schlank war.
Nachdem ich aufgehört habe habe ich auch den
Rest radikal geändert. Zunächst4 Mal pro
Woche joggen + Übungen Zuhause. Das habe ich
nach ca einem Monat wegen Überlastung sein
laasen müssen.
Mittlerweile habe ich mich bei 2 Mal pro
Woche 45 Minuten joggen plus etwas Kraftsport
eingependelt. Meine Ernährung ist mit vorher
nicht mehr zu vergleichen. Ich esse sehr viel
Obst,Eiweishaltige Speisen,ab und zu mal
etwas Schokolade(ohne geht"s einfach nicht!)
Pizza usw gibt es allerhöchstens alle 2
Wochen mal,wo ich früher knapp 5 Pizzen pro
Woche hatte!!

Naja der Dank für die Bemühungen sind->9 Kilo
mehr!!

Mach ich was falsch? Ich habe durch einige
Allergien Probleme mit dem Vertragen von
einigen Obstsorten,allgemein habe ich
chronische Probleme mit der
Verdauung(Reizdarm).
Fühle mich auch immer sehr aufgebläht. Habe
mir schon Lefax und Leinsamen geholt,hilft
aber nicht.

Muss ich wirklich eine 0-Diät machen?

Danke schonmal für die Antwort und
herzallerliebste Grüße!

Marleen,23

Expertenantwort von Claudia Thienel am 23.06.2014 10:03 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


zunächst einmal möchte ich Sie beglückwünschen, dass es Ihnen gelungen ist mit dem Rauchen aufzuhören und Ihre Ernährung und sportlichen Aktivitäten so umzustellen, dass es kurz- und langfristig Ihrer Gesundheit zugute kommen wird. Auch wenn Sie das Ergebnis – gemessen am Körpergewicht – wahrscheinlich im Moment frustriert, sollten Sie die positiven Veränderungen unbedingt beibehalten.


Ihre Frage ob und was Sie falsch machen ist aus der Ferne schwer zu beurteilen. Da Sie, wie Sie schreiben,  aber auch an verschiedenen Unverträglichkeiten und einem Reizdarmsymptom leiden, würde ich Ihnen empfehlen, sich an eine qualifizierte Ernährungsfachkraft zu wenden. Diese kann mit Ihnen zusammen Ihren aktuelle Ernährung und die Gewichtsentwicklung analysieren und einen individuell auf Sie zugeschnittenen Ernährungsplan ausarbeiten, der Ihnen beim Abnehmen hilft. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatungsfachkräften finden Sie in unserem Servicebereich. Viele Krankenkassen bezuschussen diese Beratung.


Grundsätzlich Informationen wie eine Speiseplan im Rahmen einer vollwertigen Ernährung aussehen kann, liefert Ihnen die aid-Ernährungspyramide. Allgemeine Tipps zum Abnehmen finden Sie in unserem Sie in unserem Beitrag „Worauf muss ich achten, wenn ich gesund abnehmen möchte" .


Weitere Tipps für eine gesunde Gewichtsabnahme finden in unserer Rubrik spezielle Ernährungsinfos


Übergewichtige


Weitere Informationen erhalten Sie außerdem in der aid-Broschüre


Mein Weg zum Wohlfühlgewicht..


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden