Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Rund ums Gewicht    «zurück

Frage von Lena93 am 03.07.2014 22:17 Uhr

Bin ich zu dünn?

Hallo,

Ich bin 20 Jahre alt und habe seit längerem mit meinem
Gewicht zu kämpfen.
Ich wiege immer zwischen 39.5 und 42 kg. Jedoch habe
ich immer massive Angst zuzunehmen. Ich bin 1.56m groß
und habe schon immer einen zierlichen Körperbau. Im
Grunde genommen weiß ich, dass ich zu dünn bin. Aber
ich habe immer Angst am Bauch zuzunehmen...Ich würde
euch gerne ein Bild senden. Was glaubt ihr ist
angemessen am Gewicht? Was ist die Grenze?

Expertenantwort von Claudia Thienel am 07.07.2014 12:06 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


Ihr Körpergewicht ist selbst mit 42,0 kg in Bezug auf Ihre Körpergröße sehr gering und liegt deutlich im Bereich des Untergewichtes. Auch ohne ein Bild zu sehen, lässt sich sagen, dass Sie zu dünn und zu leicht sind.


Grundsätzlich lässt sich das Körpergewicht und die Grenze zum Untergewicht mit Hilfe des so genannten Body Mass Index (BMI) (= Körpermassenindex) bewerten. Eine erwachsene Frau gilt beispielsweise als untergewichtig, wenn der BMI unter 19 liegt. Bei einem Körpergewicht von 42 kg liegt Ihr BMI bei 17,2 und damit im Bereich des Untergewichts. Solange Sie sich fit, stark und leistungsfähig fühlen, muss Untergewicht gesundheitlich nicht bedenklich sein. Es kann aber dazu führen, dass ihr Körper nicht ausreichend mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt wird und dass er anfälliger für Krankheiten wird. Deshalb wäre es durchaus sinnvoll, wenn Sie etwas an Gewicht zunehmen wurden.


Es ist auch möglich eine gesunde Gewichtszunahme zu erreichen, ohne nur am Bauch zuzunehmen. Dafür hat sich eine Kombination aus kalorienreicher Ernährung und gezieltem Sport bewährt. Dazu gehört vor allem, dass Sie über den Tag verteilt 6-8 kleine Mahlzeiten verzehren sollten. Als kleine, kalorienreiche Snacks eignen sich z. B. Nüsse, Studentenfutter, Käsewürfel, Avocados, Müsli-Riegel, Fruchtschnitten. Achten Sie auch darauf, immer etwas Kalorienreiches zu trinken, z. B. 100%ige Fruchtsäfte, Limonaden, Milch-Shakes, Kakao, Malzbier. Denn auch über Getränke kann man dem Körper eine Menge Energie zuführen.


 


Eine gute Orientierungshilfe bei der Gestaltung eines gesunden Speiseplans liefert Ihnen die aid-Ernährungspyramide. Sie enthält alles, was der Körper braucht, um gesund und leistungsfähig zu bleiben und sollte auch die Grundlage Ihrer Ernährung sein.


Unterstützend können Sie sich bei einer qualifizierten Fachkraft für Ernährung beraten lassen.  In einem persönlichen Gespräch ist es besser möglich, auf Ihre individuelle Situation einzugehen und einen Ernährungsplan zu erstellen. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern finden Sie auf unserer Serviceseite Ernährungsberatungsexperten in Ihrer Nähe.


Weitere Informationen wie Sie gesund zunehmen können finden Sie in unserer Rubrik Spezielle Ernährungsinfos


Untergewichtige


sowie in unserem Beitrag


Wie kann ich gesund zunehmen?


 


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Ich wünsche Ihnen alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden