Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Säuglings- und Kinderernährung (0 - 10 Jahre)    «zurück

Frage von kenza am 10.10.2014 12:05 Uhr

Tilapia

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Tilapia aus asc-zertifizierter Aquakultur gekauft. Kann ich diesen in der Stillzeit bedenkenlos essen?

Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Expertenantwort von Claudia Thienel am 14.10.2014 17:52 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


vielen Dank für Ihren Beitrag.


Fisch ist im Allgemeinen ein gesundes Lebensmittel, von dem ein bis zwei Portionen pro Woche auf dem Speiseplan stehen sollten.


Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt Schwangeren und Stillenden lediglich auf Thunfisch und andere langlebige Raubfische wie Rotbarsch, Schwertfisch, Haifisch, Heilbutt, Aal, Hecht, Steinbeißer und Seeteufel, die am Ende der Nahrungskette stehen und deshalb besonders viele Schadstoffe enthalten können, zu verzichten, Hintergrund für diese Empfehlung ist die Tatsache, dass Schwermetalle die Bluthirnschranke und die Plazenta passieren können und dadurch bei Ungeborenen und Säuglingen die Gehirnentwicklung beeinträchtigen können.


Tilapia können Sie ohne Bedenken gelegentlich essen, auch wenn das Vorkommen von Schadstoffen in akzeptablen Mengen natürlich nicht ausgeschlossen werden kann. Eine Menge von 1-2 Portionen Fisch wird hier als unbedenklich angesehen.


Weitere Tipps und praktische Informationen zur gesunden Ernährung Ihres Kindes bietet Ihnen die folgende aid-Broschüre


ErnähHYPERLINK "http://www.aid.de/shop/shop_detail.php?bestellnr=1357"rHYPERLINK "http://www.aid.de/shop/shop_detail.php?bestellnr=1357"ung von Säuglingen,


sowie das Netzwerk Junge Familie.


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere Suchefunktion.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden