Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Aus der Praxis für die Praxis

Das Konzept des Ernährungsführerscheins hat Sie überzeugt und Sie wollen ihn selbst mit Ihrer Klasse umsetzen? Hier erhalten Sie Tipps aus der Praxis für die Praxis.

Vier Kinder halten Gemüse in den Händen
Hilla Südhaus, BLE

Grundlage des Unterrichtes ist der Ernährungsführerschein-Ringordner. Er enthält von Fachinformationen über ausgearbeitete Unterrichtsverläufe und Kopiervorlagen bis zu Elternbriefen, Prüfungsbögen und Führerscheindokumenten alle notwendigen Unterlagen. Sie fragen sich, wie eine praktische Ernährungsbildung im Klassenzimmer funktioniert? Wie Lebensmittel in einem Klassenzimmer hygienisch zubereitet werden? Wie man die Kinder am besten im Umgang mit scharfen Messern anleitet? Und welche Möglichkeiten es gibt, den Ernährungsführerschein in einer heterogenen Lerngruppe umzusetzen? Die Antworten finden Sie im didaktisch ausgereiften und praxiserprobten Unterrichtskonzept. In den folgenden Videos sehen Sie, welche Erfahrungen eine Lehrerin in der Praxis gemacht hat.

Video: Hygienisch arbeiten

Beim Ernährungsführerschein lernen die Kinder von Anfang an, hygienisch zu arbeiten. Sie wissen, wie man sich startklar macht, wie man Speisen richtig probiert und wie das Klassenzimmer wieder sauber wird.

Video: Sicher schneiden

Beim Ernährungsführerschein lernen die Kinder den Umgang mit Messern und anderen Küchengeräten. Um Verletzungen zu vermeiden, sind einige Sicherheitsregeln und Schnitttechniken sinnvoll.

 

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Der Ernährungsführerschein - Flyer

Gratis-Tipp

Flyer Der Ernährungsführerschein - Flyer

<p>Mit dem Ernährungsführerschein kommt die Küche ins Klassenzimmer. In sechs bis sieben Doppelstunden lernen Dritt- und Viertklässler Schritt für Schritt kleine, kalte Gerichte zuzubereiten.</p> mehr...