Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Bildung

Extremwetter durch Klimawandel
nirutft / Adobe Stock

Gut fürs Klima, gut für mich! : Klimaschutz im Schulalltag

Die aktuellen Schülerproteste zeigen: das Interesse am Klimaschutz ist groß. Mit diesem Material bringen Sie das Thema in den Unterricht.

mehr...

Wissen lebendig vermitteln: Mit vielfältigen Materialien und der Ernährungspyramide als Grundlage.

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Weitere Themen:

Ernährungs- und Verbraucherbildung

Wertschätzung von Lebensmitteln

Nachhaltiges Ernährungshandeln fördern

Kartoffelherz
Lenslife / AdobeStock

Anfassen, schmecken, erleben, Portionen kennenlernen und Herkunft erforschen: All das sind Wege, mit denen Kinder und Jugendliche den Wert von Lebensmitteln begreifen.

mehr...

Gemüse und Obst

Bunt, knackig, saftig... und reich an Fitmachern!

Lustige Gabelgesichter mit Gemüse und Obst
ChantalS / Fotolia.com

Gemüse und Obst schmecken nicht nur lecker. Sie bieten auch jede Menge Stoff für einen spannenden Unterricht.

mehr...
Ministerin Julia Klöckner beim Tag der Kitaverpflegung
BMEL/Grabowsky/Photothek

Rückblick

Erfolgreicher Tag der Kitaverpflegung

Am 21. Mai fand der bundesweite Tag der Kitaverpflegung statt, den das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 2018 initiiert hat. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner übergab einen Zuwendungsbescheid für die nächste Phase des Projektes "Kita- und Schulessen – die gesündere Wahl erleichtern" – ein Projekt der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Rheinland-Pfalz und besuchte eine Kita in Rheinland-Pfalz.

www.nqz.de

Julia Klöckner zum Tag der Kitaverpflegung 2019

Für Sie ausgewählt: BZfE-Bildungsnews

Die Schulfestfirma - Projektorientiertes Lernen im Unterricht

MEDIENSHOP-TIPP

Unterrichtsmaterial Die Schulfestfirma - Projektorientiertes Lernen im Unterricht

Das Unterrichtsmaterial verknüpft in einem Unterrichtsprojekt Themen aus der Ernährungs- und Verbraucherbildung mit wirtschaftlichen Aspekten. Eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten im Unterricht nach dem Modell der vollständigen Handlung ermöglicht den Schülern, berufliche Handlungskompetenz aufzubauen. Die Planung und Durchführung eines Schulfestes wird als Sechs-Phasen-Modell analog der Phasen der vollständigen Handlung umgesetzt. mehr...

Ernährungsbildung in der Schule

© NQZ

Bildung und Verpflegung als Einheit verstehen

Die Voraussetzung, um ein gesundheitsförderndes Essverhalten zu entwickeln, sind vielfältige Kompetenzen rund um das Essen und Trinken. Dabei ist das Setting Schule, vor allem im Ganztagsbetrieb, nicht nur Lern-, sondern auch Lebensraum, an dem Theorie und Praxis erfolgreich verknüpft werden können.

Quelle: www.nqz.de

Logo des NQZ
NQZ

Aus dem NQZ

Save the date Fachtagung nachhaltige Schulverpflegung

Schulverpflegung ist ein komplexes Handlungsfeld mit Auswirkungen auf Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Bildung von jungen Menschen und zukünftigen Erwachsenen. Damit wird Schulverpflegung in erster Linie zu einer kommunalen Managementaufgabe. Es werden Entscheidungen gefällt, Weichen gestellt und Verträge geschlossen – mit Auswirkungen auf Menschen, (Schul-)Gemeinschaften und die Gesellschaft. Herzstück dieser Managementaufgabe ist ein Beschaffungsmanagement mit effizienten Organisations- und Kommunikationsstrukturen.

Im Rahmen des Tages der Schulverpflegung 2019 veranstalten das NQZ und die Kompetenzstelle für Nachhaltige Beschaffung (KNB) am 23.09.2019 eine Fachtagung zum Thema „Schulessen besser machen: nachhaltig und professionell“ in Bonn.

Die Fachtagung richtet sich an alle Verantwortlichen und Entscheidungsträger*innen in Kommunen, Städten und Gemeinden, die Schulverpflegung professionell und nachhaltig organisieren wollen.

Weitere Informationen bieten die Internetseiten des NQZ

 

Kind isst Spaghetti
Jacek Chabraszewski / Fotolia.com

Wir informieren Lehrkräfte und Akteure über neueste Entwicklungen und Veranstaltungen rund um das Essen in Kita und Schule.

mehr...
Essensreste auf dem Teller wandern wieder in den Kochtopf
DGE

Projektschulen gesucht!

Lebensmittelwertschätzung in der Schulverpflegung

Für ein neu gestartetes Projekt, das Schülerinnen und Schüler für die Wertschätzung von Lebensmitteln sensibilisieren und nachhaltige Strategien zur Vermeidung von Tellerresten in der Schulverpflegung aufzeigen soll, sucht die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen Partnerschulen. Das Projekt kann im Rahmen einer Projektwoche rund um das Thema „Lebensmittelwertschätzung“ stattfinden oder als Projekt im Rahmen des Umweltschulenzertifikats umgesetzt werden oder losgelöst für sich stehen. Dabei ist der Aufwand für die Schulen gering. Die Durchführung erfolgt durch Mitarbeiter der Vernetzungsstelle Schulverpflegung sowie externe Honorarkräfte. Alle Projektmaterialien werden den Schulen zur Verfügung gestellt. Die Projektdurchführung erfolgt im Schuljahr 2019/2020.

Weitere Informationen gibt es bei der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen

 

Aus dem was-wir-essen-Blog

Lesen Sie, welche persönlichen Erfahrungen unsere BZfE-Bloggerinnen mit dem Thema Essen und Klimaschutz gemacht haben.