Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Lesen und Schreiben lernen

7,5 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Für die Alphabetisierungsarbeit eignen sich besonders alltagsnahe Themen.

Mann schaut Werbeplakate an
Peter Meyer

Erwachsene, die nicht richtig lesen und schreiben können, stehen im Alltag immer wieder vor Problemen: Sie können keine Briefe und E-Mails lesen und schreiben, den Kindern nicht bei den Schulaufgaben helfen und auch keine Straßenschilder lesen. Die meisten von ihnen verheimlichen, dass sie weder lesen noch schreiben können und vermeiden Situationen, in denen sie enttarnt werden könnten.
 

Alphabetisierung mit alltagsnahen Themen

In Alphabetisierungskursen lernen Erwachsene nicht nur das Lesen und Schreiben, sondern auch Kompetenzen, die in unterschiedlichen Lebensbereichen wie Familie, Freizeit oder am Arbeitsplatz benötigt werden. So erkennen die Teilnehmenden den Sinn des Gelernten, können es direkt anwenden und unmittelbar Lernerfolge erkennen. 

Dem Food & Move Literacy Ansatz entsprechend eignen sich die Themen Essen, Trinken und Bewegung, um mit praktischen Übungen alle Sinne anzusprechen. Sie erleichtern den Zugang zum Alphabetisierungskurs und helfen, Ängste bei den Lernenden abzubauen. Gleichzeitig werden die Teilnehmenden für Gesundheitsthemen sensibilisiert. Da die Anforderungen im Ess- und Bewegungsalltag stetig wachsen (z. B. zunehmendes Warenangebot, neue Lebensmitteltechnologien, wenig Bewegung im Berufsalltag), erleichtert der erweiterte Wortschatz den Teilnehmenden den Alltag - zum Beispiel beim Einkauf.

 

Praxisorientierte Materialien

Das praxisorientierte Kursleitermaterial „Buchstäblich fit - Besser lesen und schreiben lernen mit den Themen Ernährung und Bewegung“ für Alphabetisierungskurse verknüpft alltagsnahe Themen mit Lese- und Schreibanlässen. Kursteilnehmende können mithilfe der Materialien ihre Schriftsprache verbessern und zugleich einen gesundheitsfördernden und nachhaltigen Lebensstil entwickeln. Ob das Lesen eines Kassenbons, das Schreiben eines Einkaufszettels oder das Nutzen verschiedener Wege zur Arbeit - das Material bietet zahlreiche Anregungen zu Übungen mit direktem Bezug zur Lebenswelt der Kursteilnehmenden. Ausgewählte Lernfelder wie z.B. Einkauf, Bewegung im Alltag, Lebensmittelzubereitung und Sport werden in den Materialien aufgegriffen. Es ist differenzierbar und kann flexibel eingesetzt werden. Der hohe Lebensweltbezug der Themen initiiert bei den Lernern ein motiviertes und selbstgesteuertes Lernen. Das Material enthält ein Kursleiterheft mit einer Beschreibung aller Übungen, ein Poster der Ernährungspyramide sowie 180 Wendekarten. Zusätzlich können 295 Arbeitsblätter als PDF- und veränderbare Worddateien über einen geschützten Downloadbereich heruntergeladen werden.

 

Kompetenzmodell Food & Move Literacy

Als didaktische Fundierung und zur Unterstützung bei der konkreten Gestaltung von Lehr- und Lernsituationen haben das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) und die Europa-Universität Flensburg (EUF) gemeinsam ein Kompetenzmodell Food & Move-Literacy entwickelt.

Kompetenzmodell Food & Move Literacy
Kompetenzmodell Food & Move Literacy

Das Modell zeigt exemplarisch auf, wie Alphabetisierung mit Alltagskompetenzen aus den Bereichen Ernährung und Bewegung verknüpft werden kann. Ob es um die Qualität von Lebensmitteln oder um Bewegung und Mobilität geht – das zentrale Bildungsziel ist die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen und nachhaltigen Lebensstils. Das Modell sowie zwei Kompetenzraster (laden Sie die Kompetenzraster hier herunter) bieten Themenvorschläge und alltagsnahe Kompetenzbeschreibungen, aus denen Lehrende Übungen zum Lesen, Schreiben und Rechnen ableiten können. Darüber hinaus können sie bei der Programmplanung unterstützen..
Alle Themenvorschläge und Kompetenzerwartungen sind Beispiele und als Impulse zu verstehen. Lehrende können und sollen adressatengerecht auswählen und die Ideen ausbauen. Zu vielen Lernvorschlägen finden Sie im Kursleitermaterial „Buchstäblich fit - Besser lesen und schreiben mit den Themen Ernährung und Bewegung“ anschauliche Materialien und Übungen.

 

Fortbildungen für Dozenten

Sie interessieren sich für das Kursleitermaterial „Buchstäblich fit - Besser lesen und schreiben lernen mit den Themen Ernährung und Bewegung“ und möchten den Einsatz des Materials in Alphabetisierungskursen kennenlernen? In Kürze bieten wir für Sie kostenfreie Dozentenfortbildungen an. Weitere Informationen erhalten Sie bald hier.

 

Dr. Mareike Daum, BLE

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Spielebox zum Thema Essen und Trinken
aid

Tipp

Spielebox für Flüchtlingsklassen Deutsch lernen mit dem Thema Essen und Trinken

Analphabetismus ist auch unter Flüchtlingen weit verbreitet. Für ein selbstbestimmtes Leben in Deutschland ist es neben dem Erwerb der deutschen Sprache wichtig, auch die Schriftsprache zu beherrschen. Der aid infodienst hat eine Spielebox entwickelt, die den Unterricht in Willkommens- und Flüchtlingsklassen erleichtert. „Aufgetischt!“ ist eine Zusammenstellung von 15 Tischspielen, die Kinder und Jugendliche beim Deutsch lernen unterstützen.  Lese-, Schreib- und Gesprächsanlässe zu den Alltagsthemen Essen und Trinken helfen Schülerinnen und Schülern in der Sekundarstufe I, ihren Wortschatz zu erweitern und zu festigen, Sätze zu formulieren sowie neue Lebensmittel kennenzulernen. Mehr lesen...

Dr. Mareike Daum
BLE

Kursleiterfortbildungen, Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Mareike Daum

Diplom-Oecotrohoplogin

Telefon 0228 8499-134