Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Mit dem Turbo vorbei am Süßwarenregal

Im Supermarkt an den süßen Sünden mit dem Einkaufswagen zügig vorbeifahren und nicht in Versuchung kommen zuzugreifen - für viele Menschen eine große Leistung. Das ist ein Lob wert!

Einkaufswagen zwischen Supermarktregalen
iStock.com / Nikola Nastasic

Idee

Süßigkeiten, Kekse, gesüßte Cornflakes,  Chips & Co - wer kann im Einkaufsmarkt hier schon widerstehen? Der Stopp am Süßwarenregal ist für viele Menschen zur Gewohnheit geworden. Nicht selten landen dann mehr von den Süßwaren und Knabberartikeln im Einkaufswagen als geplant. Da hilft es, sich beim Betreten des Supermarkts die Situation klarzumachen und mit dem Wagen gezielt an den Regalen vorbeizuflitzen - ganz ohne Stopp. Und sich dann am Ende umdrehen und bewusst machen, was soeben passiert ist. Wie fühlt sich das an? Für Kunden, die es gewohnt sind, an dieser Stelle zuzugreifen, ist das eine große Leistung. Da kann sich jeder selbst auf die Schulter klopfen und loben: "Du hast nichts aus diesem Regal in den Einkaufswagen gelegt. Das ist toll, du kannst das!"

Diese Aktion bedarf keines finanziellen oder materiellen Aufwands, kann direkt umgesetzt werden und den Erfolg kann jeder für sich selbst verbuchen. Einfach mal ausprobieren!

Zielgruppe

Jeder Kunde im Einkaufsmarkt

Ideengeber

Maria Scherf, Uedem

 

als hilfreich bewerten 0 Versenden