Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Das erste Lebensjahr

Faru mit Baby
Ihr Baby wächst schnell und auch in der Ernährung passiert viel.
Jacob Lund/stock.adobe.com
Möchten Sie diesen Text anhören? Dann klicken Sie hier.

Ihr Baby wird im ersten Jahr viel größer. Ihr Säugling wächst schnell und auch in der Ernährung passiert viel. In diesem Artikel lesen Sie, was Ihr Baby braucht.

Muttermilch

Neugeborene wollen nichts lieber als an die Brust. Muttermilch ist die beste Wahl für Ihren Säugling. Ihr Baby trinkt so viel wie es braucht.

Flaschenmilch

Wenn Sie nicht stillen, ist Flaschenmilch die Lösung. Im ersten Jahr ist das die sogenannte Anfangsmilch. Ihr Baby trinkt so viel wie es braucht. Geben Sie immer nur frisch angerührte Milch – keine Reste.

Vitamine

Babys brauchen Vitamin D und Fluorid. Wenn ihr Baby eine Woche alt ist, geben Sie ihm jeden Tag Vitamin D und Fluorid. Die gibt es auch im Kombipack, dann brauchen Sie ihm nur eine Tablette am Tag zu geben.

Brei

Wenn Ihr Baby etwa ein halbes Jahr alt ist, bekommt es Lust auf Brei. Der erste Brei kommt frühestens am Anfang des 5. Monats – und spätestens am Anfang des 7. Monats. Neben der Milch können Sie ihrem Baby jeden Monat eine neue Brei-Mahlzeit anbieten.

Wasser

Babys löschen ihren Durst gerne mit Wasser. Süße Getränke sind nicht gesund.

Mann füttert Baby
Wenn Ihr Baby etwa ein halbes Jahr alt ist, bekommt es Lust auf Brei.

 

Weitere Tipps

Genug

Ihr Baby weiß selbst genau, wann es satt ist. Drängen Sie nicht. Ein paar Reste auf dem Teller sind kein Problem.

Bewegen

Babys bewegen sich gerne, am liebsten strampeln und krabbeln sie auf dem Boden. Dafür brauchen sie genug Platz – und eine sichere Umgebung. Sichern Sie zum Beispiel die Steckdosen und Treppen.

Nicht schütteln

Weint oder schreit Ihr Baby viel? Finden Sie es sehr anstrengend? Egal, wie schlimm es wird, Sie dürfen Ihr Baby niemals schütteln. Das kann lebensgefährlich sein! Verlieren Sie nicht die Geduld, sondern holen Sie Hilfe. Wenn Sie nicht weiterwissen, sagen Sie es Ihrem Arzt oder der Hebamme. Und bitten Sie Ihre Familie und Freunde um Hilfe.

Ohne Rauch

Babys brauchen frische Luft, draußen und drinnen. Wo Babys leben, sollte niemand rauchen. Tabakrauch ist giftig.

Nähe

Babys wünschen sich Nähe: Körpernähe, Blickkontakt und Liebkosung. Spielen und reden Sie mit Ihrem Baby und geben Sie ihm viel Liebe – beim Füttern, beim Spielen, beim Wickeln und wenn Sie unterwegs sind. So sehen Sie, wie es Ihrem Baby geht und wie es sich entwickelt.

Sonnenschutz

Babys haben eine empfindliche Haut. Darum müssen Sie ihr Kind gut vor der Sonne schützen. Im ersten Jahr halten Sie das Baby im Schatten und schützen Sie seine Haut mit Kleidung. Ab seinem ersten Geburtstag können Sie Sonnenmilch mit einem hohen Faktor benutzen.

Mann spielt mit Baby
Spielen und reden Sie mit Ihrem Baby. Und geben Sie ihm viel Liebe.

 

Autorin: Barbara Mounier, Klar & Deutlich - Agentur für Einfache Sprache |

als hilfreich bewerten 0 Versenden