Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Energy-Drinks

Bild: Energy-Drink
Energy-Drinks versprechen viel, sind aber nicht gesund.
best_shop / stock.adobe.com
Möchten Sie diesen Text anhören? Dann klicken Sie hier.

Energy-Drinks findet man in jedem Supermarkt oder Kiosk. Die Getränke werden viel verkauft – auch an Kinder. In diesem Artikel lesen Sie, welche Stoffe in Energy-Drinks stecken und warum sie nicht gesund sind. Erst recht nicht für Kinder.

Warum sind Energy-Drinks so beliebt?

Immer mehr Menschen kaufen und trinken Energy-Drinks. Warum? Weil die Hersteller in ihrer Werbung große Versprechen machen. Mehr Energie! Länger wach bleiben! Bessere Konzentration! Mehr Leistung! Und das alles durch ein süßes Getränk aus der Dose...

Energy-Drinks sind leicht zu kriegen: Sie liegen in jedem Supermarkt und an jeder Tankstelle. Die Drinks sind nicht besonders teuer. Es gibt viele Marken und viele Geschmacksrichtungen. Und manche Energy-Drinks machen Werbung mit bekannten Sportlern. Kein Wunder, dass viele Menschen auf die süßen Drinks in den grellen Dosen stehen.

Aber Energy-Drinks halten nicht, was sie versprechen. Das Koffein und der viele Zucker in den Drinks können dem Körper einen kleinen Kick geben, aber nicht mehr als das. Außerdem sind die Drinks nicht gesund.

Koffein

Koffein ist ein Stoff, der das Herz schneller schlagen lässt und die Nerven anregt. Koffein steckt in Getränken wie Kaffee und Tee. Aber auch in Energy-Drinks, Cola, Mate und Kakao.

 

Ein Mädchen trinkt einen Energy-Drink
Energy-Drinks können dem Körper einen kleinen Kick geben, aber nicht mehr als das.

 

Welche Stoffe stecken in Energy-Drinks?

Der wichtigste Stoff in Energy-Drinks ist Zucker – oder Süss-Stoff. Zucker gibt dem Körper schnelle Energie.

In Energy-Drinks ist meistens viel Zucker
Die meisten Energy-Drinks enthalten viel Zucker.

Energy-Drinks enthalten auch viel Koffein. In kleinen Dosen ist so viel Koffein wie in einer Tasse Kaffee, oder doppelt so viel wie in einer Cola. Doch viele Energy-Drinks stecken in großen Dosen oder Flaschen, da ist noch viel mehr Koffein drin.

Koffein kann dafür sorgen, dass man länger wach bleibt. Es kann auch die Konzentration fördern. Aber wer viel Koffein trinkt, bekommt oft Beschwerden. Viele Menschen schlafen schlecht durch Koffein. Der Stoff kann auch dazu führen, dass Menschen sich anders verhalten. Darum hat das EU-Parlament entschieden: Hersteller dürfen mit dem Koffein in ihren Energy-Drinks keine Werbung machen.

Energy-Drinks enthalten meistens noch andere Stoffe, die den Körper munter machen – so behaupten die Hersteller. Doch Wissenschaftler bezweifeln, dass sie wirken und ob sie gesund sind.

Bild von Energy-Drinks
Energy-Drinks enthalten viel Koffein.

 

Warum können Energy-Drinks der Gesundheit schaden?

Energy-Drinks können der Gesundheit schaden. Vor allem, wenn man davon zu viel trinkt. Und das passiert schnell. Denn viele Drinks werden in großen Dosen verkauft, manche sogar in Literflaschen. Manche Menschen trinken mehrere Dosen auf einmal.

  1. Zu viel Zucker ist nicht gesund. In den meisten Energy-Drinks steckt viel Zucker, das ist schlecht für die Zähne und kann dick machen.

  2. Zu viel Koffein ist nicht gut für den Körper. Es kann zu schlechtem Schlaf und empfindlichen Nerven führen.

  3. Menschen, die sehr viel Energy-Drinks trinken, können herzkrank werden oder Bluthochdruck bekommen.

Ärzte empfehlen: Schwangere und Stillende sollen keine Energy-Drinks trinken.

Bild: Frau mit Energy-Drink und Daumen nach unten
Zu viel Koffein ist nicht gut für den Körper.

 

Warum sind Energy-Drinks schlecht für Kinder?

Energy-Drinks enthalten Koffein. Weiter oben in diesem Artikel steht, welche schlechte Wirkung dieser Stoff bei Erwachsenen haben kann. Kinder reagieren noch empfindlicher auf Koffein. Sie sind kleiner und wiegen weniger als Erwachsene – dadurch wirkt das Koffein schneller und stärker. So kann viel Koffein für Kinder noch schlimmere Folgen haben als für Erwachsene. Zum Beispiel: Angstanfälle, Schlafprobleme und Hyper-Aktivität.

Hyper-Aktivität

Anzeichen für Hyper-Aktivität sind: sich andauernd bewegen, sich nicht konzentrieren können, nicht nachdenken bevor man etwas tut, kein Gefühl für die Umgebung haben.

Auch der viele Zucker oder Süßstoff in Energy-Drinks ist für Kinder nicht gesund.

Bild: Junge mit Energy-Drink
Viele Kinder reagieren empfindlich auf Energy-Drinks. Daher: keine Energy-Drinks für Kinder!

 

Autorin: Barbara Mounier, Klar & Deutlich – Agentur für Einfache Sprache |

als hilfreich bewerten 0 Versenden