Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Trotz steigender Preise geben die Menschen in Deutschland nur einen geringen Teil ihres Einkommens für Nahrungsmittel aus.

Balkendiagramm Haushaltsaufgaben Lebensmittel in der EU
EUROSTAT / BLE

Sie profitieren auch davon, dass die Lebensmittelpreise hierzulande nur minimal über dem EU-Durchschnitt liegen, das Pro-Kopf-Einkommen aber darüber.

Auch im Vergleich mit den europäischen Nachbarn sind die Ausgaben für Nahrungsmittel relativ gering. Mit einem Anteil von 9,6 Prozent bleibt Deutschland unter dem EU-Durchschnitt (11 %). Nur in Österreich, Luxemburg, Irland und Großbritannien, 2019 noch EU-Mitglied, gaben die Menschen anteilig weniger für Nahrungsmittel aus. In Rumänien war der Anteil mit beinahe ein Viertel der Haushaltsausgaben am höchsten.

BLE

als hilfreich bewerten 0 Versenden