Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Die Medien der Ernährungspyramide bieten einen gut gefüllten Werkzeugkoffer. Je nach Indikation, Setting oder Zielgruppe können Sie so Ernährungsempfehlungen alltagsnah kommunizieren.

Beraterin und Klienten vor dem Wandsystem
van Son, BLE

In Ihrer täglichen Berufspraxis können Sie die Ernährungspyramide sehr vielseitig einsetzen: in der Einzelberatung, in der Gruppenschulung/-beratung sowie in der Aus- und Fortbildung von Multiplikatoren oder in der betrieblichen Gesundheitsförderung.

In der Ernährungsberatung und -therapie gibt es zahlreiche Beratungssituationen. Sie als Berater stehen somit vor der Herausforderung, eine individuelle Ernährungsumstellung zu begleiten und dabei die Lebenswelt und Essbiographie Ihres Klienten zu berücksichtigen. Hierfür ist fundiertes Ernährungswissen, Flexibilität und Kreativität gefragt.

Das Pyramidenmodell und die dazu verfügbaren Medien bieten Ihnen die Grundlage und einen gut gefüllten Werkzeugkoffer, viele dieser Aspekte zu berücksichtigen. Je nach Indikation, Setting oder Zielgruppe können Sie gesundes Essen und Trinken sehr allgemein und didaktisch reduziert aufgreifen. Sie können aber auch ausführlich und differenziert sowohl quantitative als auch qualitative Aspekte einer gesundheitsförderlichen und genussvollen Ernährung erarbeiten. Mit der Ernährungspyramide kommunizieren Sie Ernährungsempfehlungen alltagsnah auf Lebensmittelebene und können die Beratung sehr gut an den Wissenstand des Klienten bzw. der Gruppe anpassen.

Einsatzmöglichkeiten in der Beratung:

  • Lebensmittelvielfalt erfahren: Welche Lebensmittelgruppen gibt es und welche Lebensmittel gehören dazu? Welche Lebensmittel kenne ich noch nicht?
  • Wert von Lebensmitteln erkennen: Welche mengenmäßige Bedeutung haben die Lebensmittelgruppen in einer gesunden Ernährung?
  • Ernährungsprotokolle abbilden: Klienten erkennen auf einen Blick, ob und wie ihre Ernährung von den Empfehlungen abweicht.
  • Tageskostpläne oder Rezepturen visualisieren: Klienten sehen, wie eine optimale Ernährung oder Mahlzeit aussieht. Mit den vielen Fotokarten werden Alternativen und Austauschmöglichkeiten aufgezeigt – jeder kommt auf den Geschmack. Schritt für Schritt werden Klienten darin unterstützt, die Lebensmittel auszuwählen, die dem persönlichen Bedarf und den individuellen Bedürfnissen entsprechen. Sie können eine Lebensmittelgruppe nach der anderen besprechen und Tipps für die geeignete Auswahl geben. Die Fotokarten regen Klienten an, eigene Ideen zur Anpassung des Ernährungsverhaltens zu entwickeln.
  • Portionsgrößen einschätzen: Klienten werden für adäquate Portionsgrößen sensibilisiert.

Susanne Illini, BZfE

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Umschlag mit blauem Brief mit @ Zeichen
Valentina R / Fotolia.com

Berater-Newsletter

Nichts verpassen mit dem Berater-Newsletter – Im Dialog mit dem BZfE

Mit unserem Berater-Newsletter informieren wir Sie über neue Medien für die Ernährungsberatung. Aber wir möchten Ihnen auch neue Projektideen vorstellen und Ihr Feedback dazu bekommen. Melden Sie sich hier direkt zum Newsletter an.

Melden Sie sich hier zum Berater-Newsletter an

Lesetipp

Fachzeitschrift Ernährung im Fokus

Umfassend, sachlich und neutral informiert die Zeitschrift für Fach-, Lehr- und Beratungskräfte alle zwei Monate rund um die Themen Essen und Ernährung. Schwerpunkte für die Beratung sind neben "Methodik und Didaktik" die Rubriken "Prävention und Therapie" sowie "Ernährungspsychologie". 

Das Neuste von Ernährung im Fokus

Ernährung im Fokus im Medienshop

Icon der App "Was esse ich?"
BLE

App "Was esse ich?"

Die Ernährungspyramide als App

Die App „Was ich esse“ hilft, einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, was den Tag über auf dem Teller landete – und auch wie viel. Alles, was am Tag gegessen und getrunken wurde, wird mithilfe der App „eingecheckt“. Die Einsortierung der Lebensmittel in die Ernährungspyramide erfolgt automatisch.

mehr...