Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Sie kennen das Bundeszentrum für Ernährung noch nicht? Oder Sie möchten wissen, welche Medien das BZfE Neues für die Ernährungsberatung hat?

Schulung zur Beratung mit Ernährungspyramide

Sie kennen das Bundeszentrum für Ernährung noch nicht? Oder Sie möchten wissen, welche Medien das BZfE Neues für die Ernährungsberatung hat?

Das BZfE stellt sich vor

Gerne besuchen wir Sie (virtuell) und stellen das Bundeszentrum für Ernährung sowie seine Beratungsmedien vor. Wenn Sie eine feste Gruppe sind, können Sie mit unserer Referentin einen individuellen Termin vereinbaren. Dazu zählen zum Beispiel VDOE/VDD/VFED-Stammtische, Klassen einer Berufsfachschule, Student*innen der Ökotropholgie (o.ä.), Ernährungsnetzwerke etc.

Inhalte

Unsere Referentin stellt das BZfE und seine Arbeit vor. Sie zeigt Ihnen, welche Medien das BZfE für die Ernährungsberatung im Angebot hat und gibt einige Anregungen, wie Sie diese in der praktischen Arbeit einsetzen können. Wenn Sie ein bestimmtes Medium besonders interessiert, können Sie dies im Vorfeld auch als Themenschwerpunkt mit der Referentin festlegen.

Sie haben genügend Zeit, Ihre Fragen zu stellen und zu diskutieren. Auch können Sie einen thematischen Schwerpunkt mit unserer Referentin festlegen.

Ihr Wunschtermin

Sie haben die Möglichkeit, mit unserer Referentin einen individuellen Termin zu vereinbaren.

Die Präsentation dauert ein bis zwei Stunden, ist kostenlos und die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 10 Personen.

In diesem Jahr finden alle Veranstaltungen via Videokonferenz statt.

Interesse?

Wenn Sie für Ihre Gruppe einen Termin vereinbaren möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 

 

Unsere Referentin

Amely Brückner ist Diplom-Oecotrophologin, lebt im hohen Norden und seit vielen Jahren sowohl angestellt als auch freiberuflich in der Ernährungsberatung tätig. Auch für das BZfE war sie schon oft unterwegs und kann uns und unsere Beratungsmedien sehr gut vorstellen. Sie sprüht vor Energien und kann Ihnen sicherlich ein paar neue Ideen für Ihre Beratungen präsentieren.

 

zur Website von Amely Brückner

 

Was die Teilnehmer begeistert

Rückmeldungen aus den Schulungen

  • Durch die Vielfalt der Materialien (Pyramidenebene, Tellerebene, Fotokarten, Symbolkarten) kann man sehr gut auf die Bedürfnisse und den Kenntnisstand des Klienten eingehen und bedarfsgerecht vertiefen.
  • Wand- und Tischsystem bieten die Möglichkeit, sowohl quantitative als auch qualitative Aussagen sehr niedrigschwellig herauszuarbeiten.
  • Die Vermittlung einer geeigneten Lebensmittelauswahl erfolgt sehr lebensweltnah und praxistauglich. Ein hoher Alltagstransfer wird erreicht. Die Tellerebene stellt die Brücke zwischen der abstrakten Pyramidenebene und der alltäglichen Mahlzeitenplanung dar.
  • Die Klienten erleben einen enormen AHA-Effekt, wenn sie ihr Ernährungsprotokoll nicht nur schreiben, sondern die entsprechenden Fotokarten auf die Tellerebene legen und so ihr eigenes Essverhalten sehen. Dadurch entsteht ein ganz anderes Bewusstsein.
  • Die Fotokarten regen Klienten an, eigene Ideen zur Anpassung seines Essverhaltens zu entwickeln.
  • Die Materialien sind sehr vielfältig und flexibel. Sie ermöglichen ein sehr differenziertes Einsetzen im Beratungsprozess und sind bei ganz unterschiedlichen Indikationen und Zielgruppen einsetzbar, zum Beispiel
    .bei der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen
    .sowohl in Gruppen- als auch Einzelberatungen
    .bei Übergewicht, Untergewicht, Essstörungen, Unverträglichkeiten, Diabetes
    .zum Thema Essbiographie
  • Auch wenn der Arbeitgeber eigene Kategorisierungen und quantitative Aussagen vorgibt, kann mit Wand- und Tischsystem – insbesondere den Fotokarten – gearbeitet werden.
  • Das Tischsystem ist sehr kompakt, die Kärtchen stabil, klein und handlich, das Material sehr hochwertig. Die Fotos sind sehr schön und gelungen.

    Hier waren wir schon

    • Örtliche Gruppe VDOE Aachen, Augsburg, Bad Nauheim, Bayreuth, Berlin/Brandenburg, Braunschweig, Bremen, Dresden, Frankfurt, Freising, Fulda, Gießen, Halle-Leipzig, Hamburg, Hannover, Hof,  Kaiserslautern-Saarbrücken, Karlsruhe, Kiel, Kirklei, Koblenz, Köln, Lübeck/Ostholstein, Lüneburg, Mönchengladbach, München, Neustadt, Nürnberg/Erlangen, Osnabrück, Rotenburg/Wümme, Stuttgart, Südhessen, Ulm, Weiden, Wetterau, Würzburg
    • ​FH Münster
    • ​Uni Koblenz-Landau
    • Diätschulen: Berlin, Erlangen, Hannover, Leipzig, Münster, Universitätsklinikum Münster, Oldenburg, Stuttgart, Ulm
    • ​Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum Adipositas-Erkrankungen Leipzig
    • VFED Kontaktgruppe Aachen
    • ​Berufsfachschule für Sozialassistenten Rotenburg/Wümme
    • Ernährungsberater-Stammtisch Engelskirchen, Würzburg
    • ​Diätassistententreffen Borken
    • aid-Forum Bonn
    • ​VFED-Tagung Aachen
    • VDD-Kongress Wolfsburg
    • ​Diabetes AG Fulda

    /

    als hilfreich bewerten 0 Versenden
    Judith Bernitt
    R. Schubert

    Interessiert?

    Wie kommen Sie zu einer Schulung? Ganz einfach! - So geht`s

    Sie haben einen geeigneten Raum, mehrere Teilnehmer und vereinbaren mit uns einen Termin – fertig! Die Schulungen sind kostenlos. Sie können natürlich auch einen Veranstalter in Ihrer Nähe ansprechen und sich dieser Schulung anschließen.

    Kontakt:

    E-Mail: beratung@aid.de

    Die Module zur Ernährungspyramide

    Medienshop-Tipp

    Flyer Die Module zur Ernährungspyramide

    Der Flyer gibt einen Überblick über die Bestandteile von Tischsystem und Wandsystem. mehr...