Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Essen im Alter

Bild: Ein älterer Mann kocht und schmeckt ab.
Bewusste Ernährung mit Genuss: Im Alter hat man Zeit dafür.
deagreez / stock.adobe.com
Möchten Sie diesen Text anhören? Dann klicken Sie hier.

Mit zunehmendem Alter verändert sich der Körper. Darauf können wir uns gut einstellen, wenn wir auf die Signale von unserem Körper achten. Es tut gut, auch das Essen dem Alter anzupassen. Durch bewusste Ernährung können wir uns im Alter viel Gutes tun.

Unbeschwert älter werden mit Bewegung und bewusster Ernährung

Heutzutage bleiben die meisten Menschen fit und aktiv, wenn sie älter werden. Auch im Alter machen die Menschen Pläne und stecken sich Ziele. Das ist gut, denn wer mit Schwung und Freude lebt, kommt auch gut mit den Veränderungen zurecht, die das Älterwerden mit sich bringt.

Unterstützen Sie Ihren Körper mit ausgewogener Ernährung und viel Bewegung. So wird das Alter für Sie eine neue Lebenserfahrung, die nicht zwangsläufig Einschränkungen bringt.

Was passiert mit unserem Körper?

Wenn wir älter werden, verändert sich unser Körper. Die Knochen sind nicht mehr so stabil wie in jungen Jahren. Die Muskelkraft lässt nach. Dafür steigt der Fettanteil im Körper leichter an. Das alles sind normale Entwicklungen. Trotzdem sollten wir ein Auge auf diese Veränderungen haben. Durch weniger Muskeln verbrauchen wir auch weniger Kalorien. Wenn wir unsere Essgewohnheiten nicht ändern, nehmen wir zu. Ein höheres Körpergewicht erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten oder Diabetes. Sie können mit der Ernährung und mit Bewegung gegensteuern. Und das Schöne daran ist: Beides macht Spaß und bringt Genuss.

Bild: Spaß beim Essen
Spaß gehört dazu, wenn man das Leben genießt.

 

Wie ernähre ich mich passend im Alter?

Mit der richtigen Auswahl an Lebensmitteln bleiben Sie gesund und haben die Gewichtszunahme im Griff. Halten Sie sich an die Empfehlungen der Ernährungspyramide, damit haben Sie eine gute Orientierung zur Hand.

Ihr Körper braucht jetzt weniger Energie, aber genauso viele Nährstoffe wie in jungen Jahren. Greifen Sie häufig bei nährstoffreichem Gemüse zu. Ergänzen Sie Ihren Speiseplan mit Obst und Getreide. Essen Sie nicht so häufig Fleisch, und dann bewusst und mit Genuss.

Bild: Ein älteres Paar bereitet einen Salat zu.
Gemüse ist nährstoffreich und hat nicht so viele Kalorien.

 

Mehr wissen?

Welche Lebensmittel Ihr Körper braucht, lesen Sie in den Texten Die Ernährungspyramide Teil 1 und Die Ernährungspyramide Teil 2.

Vergessen Sie das Trinken nicht

Im Alter verringert sich bei vielen Menschen das Durstgefühl. So kann es passieren, dass Sie zu wenig trinken. Ein und ein halber Liter sollten es auf den Tag verteilt sein. Bei körperlicher Anstrengung und bei Hitze steigt der Flüssigkeitsbedarf. Falls Sie dazu neigen, zu wenig zu trinken, achten Sie eine Weile mal ganz bewusst auf Ihr Trinkverhalten. Bauen Sie feste Gewohnheiten in den Tagesablauf ein. Trinken Sie zum Beispiel ein großes Glas Wasser nach dem Aufstehen. Nehmen Sie bei jeder Mahlzeit auf jeden Fall ein Getränk zu sich. Beim Sport sollten Sie immer eine Flasche Wasser dabeihaben.

Bild: Eine Frau trinkt.
Achten Sie darauf, genügend zu trinken. Sie werden sich wohler fühlen.

 

Bewegung hält jung

Endlich haben Sie genügend freie Zeit, um sich sportlich zu bewegen. Vielleicht waren Sie schon immer ein sportlicher Typ? Dann genießen Sie es, mehr Zeit für sich und für Ihren Sport zu haben. War Sport bisher nicht in Ihrem Alltag eingebunden? Nehmen Sie sich jetzt ausreichend Zeit für Bewegung. Sie müssen ja nicht gleich täglich ins Fitness-Studio gehen. Ein Spaziergang, ein Ausflug mit dem Fahrrad oder auch ein Yogakurs sind gut für Körper und Seele. Schon das bewusste Einbauen von Bewegung in den Alltag tut gut. Zum Beispiel kleine Dinge wie die Treppe zu steigen statt den Aufzug zu benutzen. Bewegung schützt Knochen und Gelenke und erhält die Muskeln oder baut sie wieder auf.

Vielleicht bekommen Sie Lust, gemeinsam mit anderen zu schwitzen? In Sportvereinen, in Fitness-Studios, bei Lauftreffs oder in Kursen der Volkshochschule bietet sich die Gelegenheit dafür.

Bild: Ein Mann hat Spaß beim Fahrradfahren.
So viel Spaß macht Vorsorge für die eigene Gesundheit!

 

Nehmen Sie sich Zeit für Genuss

Auf die Frage, auf was man sich im Alter am meisten freut, lautet die Antwort oft: Endlich mehr Zeit für mich! Das ist ein großer Gewinn, den das Älterwerden bringt. Und den sollten Sie auch beim Essen ausnutzen. Nehmen sie sich Zeit für Ihre Mahlzeiten. Kochen Sie selbst, ob allein oder mit Familie und Freunden. Machen Sie schon den Einkauf zu einem Genusserlebnis, zum Beispiel auf dem Wochenmarkt. Wagen Sie sich ruhig auch mal an aufwendigere Gerichte, die eine längere Vorbereitung benötigen.

Genießen Sie Ihre Mahlzeiten. Es ist egal, ob Sie allein einen kleinen Imbiss oder mit Freunden ein üppiges Festessen vor sich haben: Freude am Essen kann beides bereiten.

Bild: Mit Freunden essen
Auch ein einfaches Essen mit Freunden tut Körper und Seele gut.

Autorin: Frauke Diebold-Napierala, Klar & Deutlich - Agentur für Einfache Sprache |

als hilfreich bewerten 0 Versenden