Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Getränke    «zurück

Frage von Ingrid Höss am 10.11.2005 19:08 Uhr

Haltbarkeit selbstgemachter Eierlikör

Wie lange ist selbstgemachter Eierlikör haltbar?

Expertenantwort von Claudia Thienel am 11.11.2005 15:20 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

bei gekauftem Eierlikör geht man in aller Regel von einem Mindesthaltbarkeitsdatum von über einem Jahr aus, solange die Flasche geschlossen bleibt. Nach dem ersten Öffnen der Flasche ist das Produkt dann -dunkel und im Kühlschrank gelagert- noch mindestens sechs Monate haltbar. Bei Selbstgemachtem gibt es solche offiziellen Zahlen nicht, dennoch können sie auch in diesem Fall als Richtwerte gelten. Eine große Rolle bei der eigenen Zubereitung sowie der anschließenden Lagerung spielt natürlich eine große und sorgfältige Einhaltung der Hygiene. Wenn möglich sollten Sie zur Abfüllung zudem kleinere Flaschen verwenden, damit Sie kleinere Einheiten schneller verbrauchen können. Da es sich bei Eierlikör um eine so genannte Emulsion handelt kommt es häufig zu einem Absatz, sprich der Trennung der einzelnen Komponenten. Dieser kann zwar mit einer Verfärbung des Produktes einhergehen, sagt aber nichts über den eigentlichen Frischegrad aus. Auch zu einem Absatz einer angedickten Masse kann es kommen, aber auch das ist nicht schlimm. Schütteln Sie deshalb die Flasche vor Gebrauch und führen gegebenenfalls eine kleine Geschmacksprobe vor dem Verzehr durch, um sicher zu gehen, dass noch alles in Ordnung ist.
Mehr zu diesem Thema finden Sie in der aid-Broschüre

Haltbarmachen von Lebensmitteln

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

Stichworte: selbst gemacht, Haltbarkeit, Mindesthaltbarkeitsdatum

als hilfreich bewerten 0 Versenden