Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung von Jugendlichen (11 - 18 Jahre)    «zurück

Frage von Wintermädchen04 am 30.05.2012 15:46 Uhr

Stoffwechsel normalisieren

Hallo,
Ich bin es nochmal. Was passiert, wenn ich jetzt nach vielen Monaten 600 Kalorien
essen, anfange auf einmal 2500 Kalorien zu essen?
Wieviel nehme ich dann ca. Pro Woche oder auch insgesamt zu und wann ist nein
Stoffwechsel wieder normal?

Expertenantwort von Maren Krueger am 31.05.2012 12:07 Uhr

Hallo,


vielen Dank für Deine Anfrage.


600 kcal pro Tag sind natürlich viel zu wenig für Dich. Dieser Tabelle kannst Du entnehmen, was und wie viel Jugendliche dem Alter entsprechend täglich essen und trinken sollten. Ich empfehle Dir, Deine tägliche Kalorienzufuhr langsam, etwa  um 100 kcal pro Tag zu erhöhen, bis Du auf die empfohlene Kalorienmenge von 2200 kcal erreicht hast. Dabei wirst Du langsam zunehmen, und wenn sich Dein Gewicht normalisiert hat, wird auch Dein Stoffwechsel wieder normal funktionieren. Einen genauen Zeitpunkt dafür kann ich Dir nicht nennen.


Um eine gesunde Gewichtszunahme zu erreichen, hat sich eine Kombination aus kalorienreicher Ernährung und gezieltem Sport bewährt. Am besten nimmst Du  über den Tag verteilt 6-8 kleine Mahlzeiten zu Dir. Die Hauptmahlzeiten sollten viele Kohlenhydrate (Nudeln, Reis, Brot) enthalten und mit Fetten (Pflanzenöle, Nüsse, Kerne) und ruhig auch mit Sahne, Creme fraiche, Butter zubereitet sein. Butterbrote kannst Du  ruhig dick mit Butter oder Margarine bestreichen und doppelt belegen. Als kleine, kalorienreiche Snacks für zwischendurch sind Nüsse, Studentenfutter, Käsewürfel, Avocados, Müsli-Riegel, Fruchtschnitten, aber auch gerne Eis, Kuchen, sahnige Quarkspeisen prima. Bei den Milchprodukten und bei Käse kannst Du immer die Vollfettstufe wählen. Als Durstlöscher empfehle ich Dir Säfte, Kakao, Limonaden, Malzbier, also kalorienreiche Getränke.
Weitere Tipps zum Zunehmen findest Du auch in unserem Beitrag Wie kann ich gesund zunehmen? sowie in unserer Rubrik „Spezielle Ernährungsinfos" für


Untergewichtige.


Es ist sehr gut, dass Du beschlossen hast zuzunehmen. Wenn Du magersüchtig bist, solltest Du Dir auch beim Zunehmen Unterstützung z. B. bei Deinen Eltern, einer Freundin oder auch Eurem Hausarzt suchen und vor allem auch professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Die wenigsten schaffen den Weg aus der Magersucht heraus allein. Viele Tipps und Informationen rund um das das Thema Essstörungen sowie Möglichkeiten für eine Beratung (auch telefonisch) bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.


Alles Gute für Dich!


Maren Krüger
Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden