Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung von Jugendlichen (11 - 18 Jahre)    «zurück

Frage von Sonne111 am 19.06.2012 16:09 Uhr

Ernährung nach der Magersucht

Liebe Aid-Ernährungsexperten,
Ich habe mir nun hilfe bei meinem Arzt geholt und mit meiner methode , jede woche um die 100 kcal mehr zu mir zu nehmen , habe ich auch schon etwas zugenommen. nur ist es so , dass ich am wochenende wieder ein totales tief hatte und ich plötzlich nur noch 38 kg wog , obwohl ich wie immer gegessen habe und mich auch nicht sportlich betätigt habe. von sonntag auf montag wog ich dann plötzlich wieder 40,4 kg . Wie kann das passieren ? Wie lange wird es noch dauern , bis mein gewicht nicht jeden tag schwankt ( warum ist das eigentlich so !?!?) und bis sich mein stoffwechsel wieder normalisiert hat?

Liebste Grüße
Sonne
PS: gibt es eine mindestzufuhr an energie , die beansprucht wird , damit der Stoffwechsel sich normalisieren kann ??

Expertenantwort von Claudia Thienel am 25.06.2012 14:29 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich freue mich, dass Du Dir professionelle Hilfe geholt hast und auf dem Wege der Besserung bist. Dies ist die Grundlage für eine Veränderung.


Es ist ganz normal, dass der Stoffwechsel nach einer Magersucht aus dem Gleichgewicht geraten ist. Jetzt musst Du viel Geduld haben, damit sich dieser wieder normalisieren kann. Es kann etwa ½ bis ein Jahr dauern bis sich Dein Gewicht wieder eingependelt und sich der Stoffwechsel normalisiert hat.


Du solltest Deinen Stoffwechsel fordern und aktivieren indem Du die Energiezufuhr Woche für Woche um 100 kcal weiter erhöhst. Wenn Du die Kaloriensteigerung in diesem Rahmen durchführst, sollte Dein Stoffwechsel sich langsam wieder normalisieren. Denke dabei nicht an 100 Kalorien sondern in Lebensmittelmengen. So entspricht 100 Kalorien z. B. ein kleiner Naturjoghurt, 1 Banane, 1 Müsliriegel, 1 Scheibe Brot mit Frischkäse, 1 Glas Buttermilch oder 1 Riegel Schokolade.


Beobachte die Waage. Wenn Du ein Gewicht erreicht hast, das gesund für Dich ist, und weder zunimmst noch abnimmst, dann weißt Du, wie viel Gesamtkalorien für Dich okay sind. Noch besser ist, Du bestimmst die Essensmenge und gehst nicht nach Kalorien.


Eine Gewichtsschwankung im Rahmen von bis zu 2 oder 3 kg ist völlig normal und braucht Dich nicht zu beunruhigen. Das kann viele verschiedene Ursachen haben wie z. B. vermehrte Wassereinlagerungen, hormonelle Veränderungen, Füllung des Darms etc.


Weitere Informationen finden Sie in unserer Rubrik „Spezielle Ernährungsinfos"


Untergewichtige


sowie im Beitrag


Wie kann ich gesund zunehmen?


 


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden