Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Sie fragen - aid antwortet    «zurück

Frage von Meta am 14.01.2013 12:53 Uhr

Erkältet im Lebensmittelbereich arbeiten

Darf man z.B. beim Bäcker oder die Verkäuferin im Discounter mit Erkältung arbeiten?
Dürfen die Backwaren mit bloßer Hand angefaßt werden, mit der man auch abkassiert?
Ich habe trotzdem Brötchen gekauft, weil ich erst dachte:Ist ja doch nicht so schlimm. Habe jedoch nichts davon meinen Kindern gegeben. Ärgerlich 3.80 weggeschmissen.
Vielen Dank für ihre Antwort!
Mit freundlichen Grüßen

Expertenantwort von Christof Meinhold am 24.01.2013 11:58 Uhr

Sehr geehrte/r Fragensteller/in!

Für Personen, die regelmäßig mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, wie zum Beispiel Beschäftigte im Lebensmittelhandwerk, gilt das Infektionsschutztgesetz (IfSG). Die Anforderungen an diese Menschen werden in den §§ 42 und 43 des IfSG geregelt. Darin ist verankert bei welchen Erkrankungen ein Tätigkeitsverbot gilt. So dürfen solche Personen zum Beispiel schon bei Verdacht auf eine Erkrankung an akuter infektiöse Gastroenteritis ausgelöst durch Bakterien wie Salmonellen etc., Typhus oder Pratyphus, Virushepatitis A oder E, nicht arbeiten. Für Erkältungskrankheiten wird jedoch kein generelles Arbeitsverbot ausgesprochen.  

Um die Übertragung von Krankheitserregern zu verhindern, sollte die Bäckereiverkäuferin jedoch darauf achten, sich beim Husten oder Niesen von den Lebensmitteln abzuwenden und sich z. B. nach dem Naseputzen die Hände zu waschen und zu desinfizieren.

Darüber hinaus gibt es in der deutschen Rechtssetzung keine Regelung, die das Tragen von Einmalhandschuhen in Bäckereien vorschreibt. Wissenschaftliche Untersuchungen haben zudem gezeigt, dass Handschuhe aus hygienischer Sicht häufig keinen Vorteil bringen. In vielen Bäckereien werden auch Gebäckzangen, Folien oder Tüten zum Einpacken der Ware verwendet. Sie können die Verkäuferin jedoch sicherlich freundlich darauf hinweisen, dass sie die von Ihnen gewünschte Ware nicht mit den Händen anfasst.

Prinzipiell ist
es zwar möglich, dass krankmachende Bakterien durch einen unhygienischen Umgang (z.B. ungereinigte Hände) auf andere Lebensmittel übertragen werden können. Beim Brot und bei Brötchen ist dies aber ziemlich unproblematisch, da sich auf der trockenen Oberfläche keine krankmachenden Bakterien vermehren können.


Mit freundlichen Grüßen
Christof Meinhold
Diplom-Oecotrophologe / Ernährungsberater VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden