Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung in der Schwangerschaft    «zurück

Frage von BaluBaby am 26.09.2013 21:04 Uhr

Vanillinzucker

Guten Abend,

ich bin gerade etwas unsicher. Ich futter zurzeit hinn und wieder Grießbrei oder
Milch oder kuchen alles selbst gemacht mit Vanillinzucker. Nun stell ich mir die
Frage da es ja keine echte Vanille sondern chemievanille wie gesund bzw
ungesund das für mein Baby ist.

Würde mich sehr freuen von Ihnen zu hören.
Richtig essen ist so verdammt schwer.

Gruß Jacqueline

Expertenantwort von Maike Groeneveld am 30.09.2013 22:06 Uhr

Sehr geehrte Fragestellerin,


es spricht nichts dagegen, wenn Sie auch während Ihrer Schwangerschaft Vanillinzucker in Ihren Süßspeisen verwenden. Vanillin ist ein naturidentischer Aromastoff. Das künstlich hergestellte Vanillin ist chemisch gesehen identisch mit dem Vanillearoma  aus der Vanilleschote. Es geht absolut keine Gesundheitsgefahr davon aus, weder für Sie noch für Ihr Baby.


Wissenswertes über Vanillearomen finden Sie beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)


Vanillearomen.


Weitere Informationen zum Thema Aromen bietet Ihnen unsere Rubrik „Verarbeitung“


Das „who is who“ der Aromastoffe


sowie in den aid-Broschüren


Achten Sie aufs Etikett – Kennzeichnung von Lebensmitteln


Zusatzstoffe in Lebensmitteln – Familie Fischer will`s wissen.


Weitere Informationen zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ finden Sie in unserer Rubrik Ernährungsinfos für


Schwangere


und in der aid-Broschüre


Das beste Essen in der Schwangerschaft


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Ich wünsche Ihnen und Ihrem Baby alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Maike Groeneveld
Diplom–Oecotrophologin/Ernährungsberaterin VDOE

als hilfreich bewerten 0 Versenden