Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung in der Schwangerschaft    «zurück

Frage von Hollny am 27.09.2013 13:50 Uhr

Pudding - selbst gemacht aus rohen Eiern, aufgekocht

Sehr geehrtes Experten-Team,

ich habe soeben von einem Kollegen einen Kuchen gegessen, welcher oben mit einer dicken Schicht Creme verziert wurde.
Er erklärte mir, dass er den Pudding mit rohen Eiern gemacht hat und versicherte mir zugleich, dass er den Pudding gekocht hat. Somit gibt es doch keinerlei Gefahr, oder?

Ich möchte an dieser Stelle auch mal loswerden, dass ich Ihre Homepage einfach super finde. Als Schwangere benötigt man einfach mal hin und wieder Hilfe - liegt wohl auch am Gefühlschaos :-) Auf jeden Fall möchte ich mich bei Ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung bedanken.

Danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Expertenantwort von Maike Groeneveld am 30.09.2013 22:22 Uhr

Sehr geehrte Fragestellerin,


vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Es freut uns, dass wir Sie unterstützen können.


Sie brauchen sich wegen dem Pudding auf dem Kuchen keine Gedanken zu machen. Pudding wird bei der Herstellung ausreichend erhitzt, so dass keine krankmachenden Keime übertragen werden können. Wenn der Kuchen frisch zubereitet (z. B. am Vortag) und zwischenzeitlich gekühlt wurde, ist eine Übertragung krankmachender Keime ausgeschlossen.


Alle wichtigen Informationen zur Vermeidung einer Lebensmittelinfektion finden Sie in unserem Informationsblatt


Schützen Sie sich vor Lebensmittelinfektionen in der Schwangerschaft (kostenloser Download)


Wenn Sie diese Empfehlungen kennen und beachten, sind Sie auf der sicheren Seite.


Weitere Informationen zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ finden Sie in unserer Rubrik Ernährungsinfos für


Schwangere


und in der aid-Broschüre


Das beste Essen in der Schwangerschaft


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Ich wünsche Ihnen und Ihrem Baby alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Maike Groeneveld
Diplom–Oecotrophologin/Ernährungsberaterin VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden