Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung in der Schwangerschaft    «zurück

Frage von Adore1982 am 01.10.2013 17:16 Uhr

Vitamin A in Thüringer Leberkäse

Liebes Expertenteam!

Ich bin in der 24.SSW und es geht mir soweit gut. Ich habe in meiner Schwangerschaft
bisher immer sehr auf meine Ernährung geachtet und tue dies auch weiterhin. So habe ich
auf Salami und Co. verzichtet, esse Fleisch nur durchgebraten und wasche mein Obst gut.

Nun habe ich, da ich eigentlich sehr gern Wurst esse in der Schwangerschaft statt Salami
recht viel Leberkäse gegessen, da es ja hieß dieser sei unbedenklich. Ich habe von Zimbo
den Thüringer Leberkäse gegessen und nun mit Erschrecken festgestellt, das er ja 24%
Schweineleber enthält. Ich habe täglich davon gegessen (vormittags in der Arbeitspause 2
Scheiben Wurst a 20g auf dem Brot, abends oft nochmal etwa das gleiche 2, max. 3
Scheiben). Damit komme ich ja über die empfohlenen 60g/Tag und bin nun sehr besorgt.
Ab welchen Dosen sind denn Schädigungen in Studien aufgetreten oder können erwartet
werden? Wenn ja, in welcher Art? Bisher waren alle Ultraschalluntersuchungen
einschließlich Organultraschall unauffällig. Muss ich mir nun große Sorgen machen?


Mit freundlichen Grüßen, Adore

Expertenantwort von Maike Groeneveld am 02.10.2013 20:44 Uhr

Sehr geehrte Fragestellerin,


Sie brauchen sich absolut keine Sorgen zu machen. Ich gehe davon aus, dass Sie mit dem Leberkäse nicht zu viel Vitamin A aufgenommen haben. Dafür spricht ja auch, dass alle Ultraschalluntersuchungen unauffällig waren.


Laut den mir vorliegenden Angaben enthält Leberkäse nur ein Zehntel des Vitamin A-Gehaltes von Leberwurst. Sie haben also sicher nicht zu viel Vitamin A über die darin enthaltene Leber aufgenommen.


Grundsätzlich ist es aber empfehlenswert, sich möglichst abwechslungsreich zu ernähren. So werden mögliche Risiken durch eine zu hohe Aufnahme von bestimmten Inhaltsstoffen in Lebensmitteln am besten vermieden.


Weitere Informationen zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ finden Sie in unserer Rubrik Ernährungsinfos für


Schwangere


und in der aid-Broschüre


Das beste Essen in der Schwangerschaft


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Ich wünsche Ihnen und Ihrem Baby alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Maike Groeneveld
Diplom–Oecotrophologin/Ernährungsberaterin VDOE

als hilfreich bewerten 0 Versenden