Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung in der Schwangerschaft    «zurück

Frage von montargis am 25.10.2013 13:21 Uhr

Kochzeit von getrockneten Erbsen

Mein Mann hat Erbsensuppe aus getrockneten Erbsen gekocht. Die Suppe hat ca. eine
halbe Stunde oder Stunde (evtl. sogar länger) gekocht. Dennoch war der Kern der Erbsen
zum Teil noch recht bissfest. Hat die Erhitzung trotzdem ausgereicht, um das Phasin zu
zerstören? Ich habe heute einen Teller der Suppe gegessen.

Expertenantwort von Maike Groeneveld am 30.10.2013 11:37 Uhr

Sehr geehrte Fragestellerin,


Lektine in Erbsen, wie z. B. das Phasin, werden beim Kochen innerhalb von wenigen Minuten zerstört. Die Erbsen wurden also diesbezüglich ausreichend erhitzt.


Getrocknete Erbsen sollten möglichst vor dem Kochen etwa 12 Stunden eingeweicht werden. So können sie schon Wasser aufnehmen. Dadurch wird eine weit bessere Bekömmlichkeit erreicht und die Erbsen brauchen je nach Größe nur noch etwa 30 bis 60 Minuten zu kochen, um gar zu werden. Wenn Sie noch schneller gar werden sollen, können Sie die eingeweichten Erbsen auch im Schnellkochtopf garen. Oder Sie verwenden Tiefkühlerbsen. Diese sind bereits blanchiert und brauchen lediglich einige Minuten erhitzt zu werden.


Weitere Hinweise zur Zubereitung und Verwendung von Hülsenfrüchten finden Sie in unserer Rubrik „Lebensmittel von A-Z“


Getrocknete Hülsenfrüchte.


sowie in der aid-Broschüre


Gemüse


Weitere Informationen zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft“ finden Sie in unserer Rubrik Ernährungsinfos für


Schwangere


und in der aid-Broschüre


Das beste Essen in der Schwangerschaft


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Ich wünsche Ihnen und Ihrem Baby alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Maike Groeneveld, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin/ Ernährungsberaterin VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden