Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung von Jugendlichen (11 - 18 Jahre)    «zurück

Frage von tunaa01 am 12.11.2013 16:21 Uhr

Wachstum

Hallo, ich bin 17 jahre alt wiege 58 kg und bin 1.53cm gross. Ich würde sehr gerne noch 10 cm wachsen. was muss ich essen wo finde ich die gebräuchlichen vitamne, und welche Sportart muss ich ausüben um noch etwas zu wachsen. ich war früher immer sehr dünn und mit ca. 12 jahren habe ich schnell und auf einmal zugenommen. ich hoffe sie können mir antworten

Expertenantwort von Maren Krueger am 14.11.2013 14:25 Uhr

Sehr geehrte Fragestellerin,


vielen Dank für Ihren Beitrag, den ich gern bearbeite. Bei den allermeisten Jugendlichen ist das Wachstum mit Ende der Pubertät zum Stillstand gekommen.  Die meisten Jungen erreichen zwischen 14 und 17, Mädchen bereits mit 13 bis 15 Jahren die Körpergröße des Erwachsenenalters.
Mädchen wachsen in der Pubertät um 17 bis 20 cm, Jungen um 20 bis 24 cm. Eine Ernährung, die das Längenwachstum beeinflusst, gibt es nicht.


Dennoch ist natürlich auch im jungen Erwachsenenalter eine abwechslungsreiche Ernährung enorm wichtig. Wenn Sie sich näher dazu informieren möchten, empfehle ich Ihnen die aid Ernährungspyramide. Auch diese Tabelle zeigt Ihnen sehr gut, was und wie viel Jugendliche in Ihrem Alter täglich essen und trinken sollten. Verteilen Sie die angegebenen Lebensmittel auf fünf Mahlzeiten, drei Haupt und zwei Zwischenmahlzeiten.
Wenn Sie Ihren aktuellen Speiseplan überprüfen lassen möchten, empfehle ich Ihnen den Besuch bei einer Ernährungsfachkraft. Adressen von Ernährungsfachkräften finden Sie in unserem Servicebereich


Sport ist auf jeden Fall gut für eine gesunde Entwicklung des Körpers, für die Fitness, für eine gute Figur, zur Haltung des Gewichts. Allerdings gibt es keine Sportart, die das Längenwachstum anregt. Suchen Sie sich am besten ein oder zwei Sportarten, die Ihnen richtig viel Spaß machen und die Sie zweimal pro Woche ausüben können.


 


Freundliche Grüße


Maren Krüger
Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden