Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung von Jugendlichen (11 - 18 Jahre)    «zurück

Frage von mauschelina am 03.02.2014 14:21 Uhr

Untergewicht Mädchen 11 Jahre

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Tochter 11 Jahre wiegt bei einer Körpergröße von 147 cm nur 25,5 kg. Sie
isst nicht besonders gern, sehr ausgewählt und wenig. Sie ist aber ansonsten
gesund, nicht besonders infektanfällig usw. Der Kinderarzt sieht das Ganz
entspannt.
Was würden Sie raten. Hochkalorische Kost, Kur oder einfach ignorieren, solange es
ihr gut geht.
Danke für Ihre Antwort.

Expertenantwort von Claudia Thienel am 06.02.2014 09:02 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


vielen Dank für Ihren Beitrag. Ihre Tochter ist nach Ihren Angaben zu urteilen deutlich im Bereich des Untergewichts. So lange sich Ihre Tochter altersgerecht entwickelt, fit und aktiv ist und zudem der Kinderarzt zufrieden ist, müssen Sie sich erst mal keine Sorgen machen. Wenn Sie sich wegen des Gewichtes unsicher sind, ist es immer richtig, den Kinderarzt dazu zu befragen. Es gibt durchaus Kinder, die immer sehr wenig essen, sehr schlank sind und sich trotzdem prächtig entwickeln. Gerade wenn Sie und Ihr Mann auch eher schlank sind, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Ihr Kind da aus dem Rahmen fällt.


Dennoch wäre es gut, wenn Ihre Tochter zunehmen würde. Es gibt mehrere Dinge, die Sie zur Gewichtssteigerung ausprobieren können:



  • Anreicherung der warmen Speisen (den Teil, den sie auf jeden Fall isst) mit 1-2 TL Rapsöl extra und / oder

  • Anreicherung der warmen Speisen mit einem Eiweiß- und Fettpulver (z.B. Carlo plus oder Protein 88) oder Rapsöl.

  • Anreicherung der Fruchtsäfte und Milch-Mix-Getränke oder Milchspeisen (Pudding, Milchreis, Milchreis etc.) mit Maltodextrin (Kohlenhydratpulver aus der Apotheke).

  • Angebot an kalorienreichen Snacks erhöhen, zum Beispiel Nüsse, Trockenfrüchte, Käsewürfel, Studentenfutter, Fruchtschnitten, Kuchen und Kekse aus Vollkorn, Vollkornknabbereien aber auch gerne ab und zu was Süßes.

  • Zusätzliche Anreicherung der warmen Speisen mit Sahne oder Überbacken der Gerichte mit Käse, Braten von Nudeln, Reis und Kartoffeln mit extra Öl. Nach der Mahlzeit ein kleines Dessert anbieten zum Beispiel Sahnepudding oder Fruchtjoghurt.

  • Brot doppelt belegen, auch Brote mit Erdnussbutter bestrichen sollten ruhig auch zwischendurch angeboten werden.

  • Eiweißanteil der Nahrung erhöhen, öfter mal Wurst und Fleisch anbieten auch als Snack zum Beispiel gebratene Hähnchenfleischwürfel oder eine Scheibe Schinken „auf die Hand".

  • Getränke zum Zunehmen wären purer Saft oder ein Milch-Obst-Shake, auch Kakao ist sehr beliebt.

  • Steigerung der körperlichen Aktivität um Appetit zu erzeugen und viele Unternehmungen an der frischen Luft.


Wir haben außerdem viele Tipps und hilfreiche Informationen zum Thema Zunehmen zusammengestellt, die Sie auf den Seiten Infos für Untergewichtige finden.


Falls Sie sich weiter Sorgen bezüglich des Gewichts Ihrer Tochter machen sollten, empfehle ich Ihnen, einmal das Gespräch mit einer Ernährungsberatung zu suchen, die Ihnen noch weitere individuell abgestimmte Tipps zur Optimierung des Speiseplans für Ihr Kind geben kann. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern in Ihrer Nähe finden Sie in unserem Servicebereich.


Professionelle Beratungsstellen zur Behandlung von untergewichtigen Kindern finden Sie auf den Beratungsseiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) unter Wer bietet Hilfe an?


Viele Tipps und praktische Informationen zur gesunden Ernährung Ihres Kindes bietet Ihnen die folgende aid-Broschüre


Das beste Essen für Kinder und das Netzwerk Junge Familie.


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere Suchefunktion.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden