Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Sie fragen - aid antwortet    «zurück

Frage von am 04.03.2014 16:18 Uhr

Warum schlüpft aus dem Ei kein Küken?

Hallo,


würde aus meinen Eiern, die ich im Supermarkt kaufe, ein Küken schlüpfen, wenn ich sie eine Zeit lang im Warmen aufbewahren würde?

Expertenantwort von Antje Elfrich am 04.03.2014 19:00 Uhr

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),


nein, aus den Eiern, die Sie zum Verzehr kaufen, schlüpfen keine Küken, denn sie sind in der Regel nicht befruchtet. Mit etwa fünf Monaten beginnen die heutigen modernen Legehybriden – das sind Hühner, die aus zahlreichen Kreuzungen unterschiedlicher Rassen und Linien entstanden sind, – damit, Eier zu legen. Die meisten Hühner werden ohne Hahn gehalten, da man ja keine Küken, sondern nur die Eier möchte. Denn Hühner legen fast täglich ein Ei, unabhängig davon, ob es befruchtet ist oder nicht.


Bei Hühnern, die im Freiland gehalten werden, sind meistens Hähne dabei, denn sie schützen die Herde. Sie beobachten ihre Umgebung sorgfältiger als die Hennen und stoßen einen Warnruf aus, wenn sich Feinde nähern. Weil hier der Hahn dabei ist, kann es auch zu befruchteten Eiern kommen. Wenn diese Eier gelegt sind und abgesammelt werden, erfolgt aber keine Entwicklung des Embryos mehr, denn dies geschieht nur, wenn das Ei bebrütet, das heißt, höheren Temperaturen ausgesetzt wird. Eier, die in den Handel gelangen, müssen der Güteklasse A entsprechen. Ein Qualitätskriterium dafür ist, dass der Keim nicht sichtbar entwickelt ist. Dies wird beim routinemäßigen Durchleuchten der Eier vor dem Verpacken überprüft.


Mehr zum Thema „Eier“ finden Sie in der gleichnamigen aid-Broschüre und auf unseren was-wir-essen-Seiten in der Lebensmittelkette Eier.


 


Mit freundlichen Grüßen


Antje Elfrich
Diplom-Agraringenieurin
www.was-wir-essen.de

als hilfreich bewerten 0 Versenden