Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Sie fragen - aid antwortet    «zurück

Frage von Hap am 01.04.2014 09:01 Uhr

Wie kann ich Gemüse und Fleisch gesund und umweltschonend einfrieren?

Ich möchte zum Einfrieren von Obst und Gemüse Plastik vermeiden.Welche Möglichkeiten habe ich, zumal ich immer nur kleine Portionen für 2 Personen einfriere.

Expertenantwort von Maike Groeneveld am 30.04.2014 16:21 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


bitte entschuldigen Sie, dass ich Ihre Frage erst heute beantworte. Wenn man Kunststoff zum Einfrieren vermeiden möchte, bleiben eigentlich nur Glas und Metall. Beide Materialien haben jedoch auch erhebliche Nachteile.


Damit eingefrorene Lebensmittel ihre Qualität behalten, muss das Verpackungsmaterial luft- und feuchtigkeitsundurchlässig und reißfest sein. Es muss sich möglichst gut an das Lebensmittel anschmiegen und sollte nicht durch Inhaltsstoffe von Lebensmitteln angegriffen werden. Erfüllt das Verpackungsmaterial diese Anforderungen nicht, kann es z.B. zu Gefrierbrand oder unerwünschten Geruchs- und Geschmacksveränderungen kommen. Optimale Voraussetzungen erfüllen Verpackungsmaterialien, die im Handel als „gefriergeeignet“ angeboten werden, die allerdings in der Regel aus Kunststoff (meistens Polyethylen, PE) sind. Polyethylen gilt als gesundheitlich unbedenklich und wenn man wiederverwendbare Verpackungen, z.B. Kunststoffdosen, verwendet, ist dies aus ökologischer Sicht auch vertretbar.


Grundsätzlich ist es möglich, Gläser oder Metallboxen zum Einfrieren zu verwenden. Diese haben jedoch den Nachteil, dass sie sich nicht an das Gefriergut anschmiegen. Gläser können unter Umständen auch platzen. Sollen feste Lebensmittel in Dosen oder Gläser gefüllt werden, sollte die passende Größe gewählt und das Gefäß möglichst vollständig befüllt werden. Je mehr freier Raum sich im Gefäß befindet, umso mehr Luft ist enthalten und umso mehr trocknet das Lebensmittel aus. Um die Verdunstung zu vermindern, kann man ein Stück Papier direkt auf die Lebensmittel auflegen. Sollen flüssige Lebensmittel wie Suppen oder Soßen abgefüllt werden, sollte ein etwa 2 cm hoher Rand bleiben, denn die Flüssigkeit dehnt sich beim Einfrieren aus und kann das Gefäß zum Platzen bringen.


In anderen Ländern (z.B. in Frankreich) werden auch Beutel, Schalen und Dosen aus Aluminium zum Einfrieren angeboten. Diese sind jedoch aus ökologischer Sicht (hoher Energieaufwand bei der Herstellung) nicht sinnvoll und zudem sind sie nicht für alle Lebensmittel geeignet.


Es ist also gar nicht so einfach, zum Einfrieren geeignete Alternativen zu Kunststoff zu finden. Weitere Informationen zu diesem Themengebiet finden Sie auf den Seiten des aid infodienstes


Lebensmittel richtig verpacken


Lebensmittel auf Eis: Die richtige Verpackung fürs Gefrierfach


sowie in den aid-Broschüren


Tiefkühlkost – Einfrieren von A-Z


Verpackungen für Lebensmittel


 


Dr. Maike Groeneveld, Diplom-Oecotrophologin / Ernährungsberaterin VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden