Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung von Jugendlichen (11 - 18 Jahre)    «zurück

Frage von InaLiko am 14.04.2014 12:11 Uhr

der körper macht was er will..

Hallo,
Ivh hatte vor einigen Monaten ja Schonmal
geschrieben,bis jetzt hat sich einiges
getan.
Ich bin etwas gewachsenca 2 cm (174)und
habe ungewollt zugenommen.Nun bin ich bei
64 kg!!! Und ich esse täglich knapp
1800- 2000 kcal sehr ausgewogen mit Obst
Eiweiß und gesunden fetten . Ich verstehe
es nicht wieso ich zunehme und nivhz
abnehmen kann, habe es mal mit 1800 kcal
probiert abzunehmen aber hat nicht
geklappt und :(
Ich treibe jeden tag ordentlich sport,
crosstrainer -reiten-spazieren ect und
ernähre mich gesund und habe somit auch
Muskeln zugelegt jedoch gefallen mir
meine Oberschenkel Innenseiten Garnicht
da ist richtig Speck, ich habe mir jetzt
eine Bauch Beine po DVD gekauft und mache
jeden 2. Tag Übungen..ich bin einfach so
unglücklich!!
Nun meine Frage: soll ich dem körper noch
zeit geben um sich zu regenerieren? (bin
seit Januar im normalgewicht) oder kann
ich anfangen mit gesunden 1600 kcal
abzunehmen? Oder bin ich gar novh im
hungerstoffwechsel???
Wie sie sehen macht mir das alles noch
sehr zu schaffen obwohl ich dachte ich
hätte die Magersucht mit dem zunehmen
besiegt aber mir geht es jetzt noch
schlechter..
Ich würde mich sehr über eine Antwort
freuen ganz liebe grüße :)

Expertenantwort von Claudia Thienel am 17.04.2014 13:41 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


vielen Dank für Ihren Beitrag. Wie Sie selber schon erkannt haben, ist Ihre Magersucht noch nicht überwunden.


Sie sollten keinesfalls versuchen, jetzt schon wieder abzunehmen, wo Sie gerade ein gutes Gewicht erreicht haben. Der Körper braucht sehr lange, bis er sich wieder regeneriert hat. Wenn Sie ein konstantes Gewicht im Bereich des Normalgewichts erreicht haben, können Sie davon ausgehen, dass sich Ihr Stoffwechsel wieder normalisiert hat. Welches Gewicht für Sie im Normalbereich liegt, hängt von Ihrer Körpergröße und Ihrem Alter ab. Sie können es aber mit Hilfe unseres BMI-Rechners selbst berechnen.


Eine Essstörung ist eine ernstzunehmende Erkrankung, welche unbedingt behandelt werden sollte. Suchen Sie sich unbedingt auch psychologische Unterstützung für den Umgang mit Ihrer Magersucht. Es alleine versuchen und es nicht zu schaffen könnte den Frust erhöhen und Sie in Zukunft noch zusätzlich belasten. Informationen und Hilfsangebote finden Sie auf der Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Diese bietet unter der Telefonnummer 0221 -89 20 31 auch eine kostenlose und anonyme Telefonberatung für Menschen mit Essstörungen an.


Am besten wenden Sie sich auch an eine anerkannte und produktunabhängige Ernährungsberatungsfachkraft, die auf Essstörungen spezialisiert ist. Diese kann mit Ihnen zusammen auf Sie abgestimmte Essenspläne aufstellen und Ihnen sagen, wie viele Mahlzeiten und welche Portionsgrößen in Ihrem Fall sinnvoll sind. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern finden Sie auf unserer Serviceseite Ernährungsexperten vor Ort. In der Regel werden die Beratungen von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst.


Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte auch unsere Suchefunktion.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden