Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung von Jugendlichen (11 - 18 Jahre)    «zurück

Frage von Banila am 25.04.2014 10:44 Uhr

Macht zu viel Obst dick?

Hallo ich bin 15 Jahre alt, 1.68 groß und wiege zwischen 49-50 kilo.
Ich esse zum Frühstück sehr viel Obst wo mein Bauch
auch doll aufgebläht ist, geht das wieder weg?
Ich esse schon lange so viel zum Frühstück aber
heute war es so viel das ich mir Gedanken mache
ob das dick macht?.
Ich werde kaum satt weil ich mich eig.nur gesund ernähre
Heute habe ich zum Frühstück:
500g Erdbeeren
100g frisch gepresster Erdbeer-smothie
200g Sauerkraut
200g Wassermelone gegessen.

Expertenantwort von Claudia Thienel am 30.04.2014 13:33 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


vielen dank für Deinen Beitrag. Du musst Dir keine Sorgen über Dein Gewicht machen oder darüber, ob Obst dick macht, denn Dein Körpergewicht ist völlig in Ordnung.


Grundsätzlich solltest Du natürlich beim Essen auch satt werden und vor allem Deinen Körper mit allen notwendigen Mineralstoffen, Vitaminen aber auch mit der notwendigen Energie versorgen. Eine ausschließliche Ernährung mit Obst kann das nicht leisten. Dazu ist aber eine ausgewogene Ernährung notwendig, die neben Obst und Gemüse auch Milch und Milchprodukte, Kohlenhydratlieferanten wie Brot, Müsli, Kartoffeln oder Reis und auch gelegentlich Fleisch, Eier und Fisch enthält. Auch diese Lebensmittel sind gesunde Lebensmittel. Eine gute Orientierungshilfe wie Du Deinen täglichen Speiseplan zusammenstellen kannst, liefert Dir die aid-Ernährungspyramide.


Um nach dem Frühstück auch satt zu sein und genügend Energie zu haben, könntest Du beispielsweise das Obst zu einem Müsli oder einem Joghurt essen und nicht ausschließlich Obst. 


Ob der aufgeblähte Bauch vom erhöhten Obst- und Gemüseverzehr kommt, ist schwer zu sagen, aber nicht ausgeschlossen. Es könnte aber auch eine ganz normale Entwicklung, die hormonell bedingt ist sein.  Bei Mädchen, die bereits ihre Periode haben, kann ein etwas vorstehender Bauch hormonell bedingt sein. Bei den meisten Frauen ist der Bauch in der zweiten Zyklushälfte etwas dicker. Solltest Du häufig an Bähungen leiden, wäre auch ein Gang zum Arzt sinnvoll.


Weitere Informationen zum Thema Gesunde Ernährung findest Du in unserer Rubrik


 


Gesund Essen


 


und in den aid-Broschüren


Rundum fit mit Sport und Ernährung


Vollwertig essen und trinken nach den 10 Regeln der DGE


Bitte nutze bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden