Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Säuglings- und Kinderernährung (0 - 10 Jahre)    «zurück

Frage von Ingolf am 21.05.2014 11:41 Uhr

Sojaprodukte im Krippen- und Kindergarten als Milch- und Fleischersatz

Empfehlen Sie Sojaprodukte als Milch- und Fleischersatz bei 1 - 6 Jährigen; zum Beispiel bei Laktoseintoleranz und zur fleischreduzierten Ernährung/Ernährungserziehung? Wenn ja, wie oft und in welchen Mengen? Wenn nein, warum nicht?

Hintergrund: Der neue Essenanbieter der KiTa bietet - scheinbar in Absprache mit der KiTa - regelmäßig Tofu zum Mittag und Sojadrink als Milchersatz bei Laktoseintoleranz an. Der Essenanbieter ist der Meinung, dass Soja nur bei 1 - 3 - Jährigen ungeeignet ist.
Die Kinderärztin meines Kindes (4) hat jedoch von Soja im Kindergarten abgeraten.
Ich benötige daher belastbare Fakten für einen Dialog.

Vielen Dank und freundliche Grüße

Ingolf

Expertenantwort von Maren Krueger am 21.05.2014 13:47 Uhr

Sehr geehrter Fragesteller,


vielen Dank für Ihren Beitrag.


Es spricht auch bei Kleinkindern und Kindern nichts gegen den gelegentlichen Verzehr von Sojaprodukten, die ebenfalls relativ viel Eisen liefern. Der Verzehr von Soja und Sojaprodukten im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung wirkt sich nicht nachteilig auf ihre Gesundheit aus und sorgt für Abwechslung auf dem Speiseplan. 
Da Soja relativ calciumarm ist sind, sind solche Produkte zu empfehlen, die mit Calcium angereichert wurden.
Nur für Säuglinge ist Sojamilch als Ersatz für Milchprodukte auf Kuhmilchbasis nicht geeignet. Lesen Sie dazu folgende Stellungnahme von Bundesinstituts für Risikobewertung.


Fleisch und Fleischprodukte sind ideale Eisenlieferanten. Die Empfehlung für Kinder lautet dreimal pro Woche eine Portion Fleisch oder Fleischprodukte.
Eine vegetarische Ernährung  ohne Fleisch und Wurst für Kinder ist möglich, allerdings sollte es dann die ovo-laktovegetarische Form sein, die den Verzehr von Eiern und Milch empfiehlt.  Um einen Eisenmangel zu vermeiden, müssen andere eisenreiche pflanzliche Lebensmittel wie Getreideprodukte aus Vollkorn, Gemüsearten wie Spinat, Erbsen, Fenchel, Mangold, Schwarzwurzeln sowie Hülsenfrüchte bevorzugt werden. Die Eisenaufnahme kann verbessert werden, wenn zu eisenreichen pflanzlichen Lebensmitteln (z. B. Hirse, Roggen, Blattgemüse, Bohnen, Linsen) immer ein Vitamin C-reiches Lebensmittel, z. B. Paprika, frisches Obst als Nachtisch oder Orangensaft, verzehrt wird.


Weitere Informationen zu einer vegetarischen Ernährung für Kinder finden Sie bei der


Deutsche Gesellschaft für Ernährung


sowie beim Vegetarierbund Deutschland
Bei Laktoseintoleranz gibt es inzwischen sehr gut verträgliche laktosearme Ersatz-Milchprodukte (Joghurt, Sahne, Schmand, Quark). Diese sind wie Milch optimale Calciumlieferanten und lassen sich auch in der Küche genau so verarbeiten. Manche Menschen mit Laktoseintoleranz vertragen geringe Mengen Milchzucker, wenn sie  über den Tag verteilt werden, ohne unter Beschwerden zu leiden. Butter, Käsesorten wie Bergkäse, Emmentaler, Gouda, Edamer, Appenzeller oder Havarti und gesäuerte Milchprodukte (Joghurt, Dickmilch, Buttermilch und Quark) sind für die Vielzahl der Betroffenen gut bekömmlich. Gesäuerte Milchprodukte werden besser vertragen, weil die Bakterien die Laktase gleich mitliefern. Empfehlungen zum Krankheitsbild Laktoseintoleranz gibt es in unseren speziellen Ernährungsinformationen.


Wissenswertes rund um eine gesunde Kinderernährung finden Sie in diesen Broschüren


Das beste Essen für Kleinkinder


Das beste Essen für Kinder.



Ergänzend möchte ich Sie auch auf die Aktion „FIT KID - Die Gesund-Essen-Aktion für Kitas". Vielleicht können Sie die Mitarbeiter der Kita darauf aufmerksam machen.


Hilfreich wäre vielleicht auch eine Beratung/ Vortrag zur gesunden Kinderernährung, z. B. anl. eines Elternabends, von einer Ernährungsfachkraft. Adressen von qualifizierten Fachkräften in Ihrer Nähe finden Sie in unserem Servicebereich.


Mit freundlichen Grüßen


Maren Krüger
Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden