Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Lebensmittel-Unverträglichkeiten    «zurück

Frage von Baerchen59 am 30.06.2014 08:04 Uhr

Zuckerallergie

Hallo.
Seit einer woche weiss ich von meiner zuckerallergie.
Ich habe einen Pilz im Darm und muss nun alles an Zucker weglassen.
Bin etwas überfordert damit.
Könnt ihr helfen. Danke

Expertenantwort von Claudia Thienel am 30.06.2014 11:27 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


eine Zuckerallergie im eigentlichen Sinne gibt es nicht, hier fehlt die Eiweißkomponente. Ich vermute, Ihnen wurde empfohlen als Therapie gegen einen Pilzbefall auf den Verzehr von Zucker zu verzichten.


Grundsätzlich sind Darmpilze normale Bewohner des Darms. Das heißt, dass das Vorkommen nicht zwangsläufig bedeutet, dass eine Erkrankung vorliegt. Ein krankhafter Befall sollte deshalb einwandfrei von einem Arzt diagnostiziert werden.


Aber auch bei einem krankhaften Befall gibt es bezüglich der Anti-Pilz-Diät und dem Verzicht auf Zucker sehr unterschiedliche Meinungen. Nach Ansicht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt es keine wissenschaftlichen Belege für den Nutzen einer Anti-Pilz-Diät oder, dass Zucker einen Darmpilz "füttert". Unabhängig davon kann es aber sinnvoll sein, weitgehend auf Zucker zu verzichten und seine Ernährung so zu gestalten, dass die Darmflora positiv beeinflusst wird.


Informationen wie Sie die Darmflora (auch bei krankhaftem Pilzbefall) gut aufbauen können, finden Sie im Beitrag meiner Kollegin „Anti-Pilz-Diät“.


Weitere Informationen zur Anti-Pilz-Diät finden Sie auf den Internetseiten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)


Ant-Pilz-Diät


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


Ich wünsche Ihnen alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden