Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Ernährung von Jugendlichen (11 - 18 Jahre)    «zurück

Frage von Lelo am 29.08.2014 18:15 Uhr

Snacks für die Schule

Liebes Beratungsteam,

am Donnerstag beginnt in unserem Bundesland wieder die Schule. Ich muss leider zugeben, dass ich vor den Ferien abgenommen habe und dabei aber die Kalorien zu sehr reduziert habe. Ich bin 16, 1,58m und leicht untergewichtig. Ich bin aber wieder am Zunehmen, um Normalgewicht zu erreichen, habe aber trotzdem keine körperlichen Beschwerden.
Zu Hause frühstücke ich 6 Uhr eine Tasse Milch mit ein bisschen Müsli drin. (Mehr schaffe ich um diese Zeit noch nicht.)
Die Schule beginnt 7.30 Uhr und endet meist 12.50 Uhr oder 15.40 Uhr. Da ich durch die vor den Ferien reduzierte Kalorienzufuhr kein Gefühl mehr für die richtigen Mengen habe, möchte ich Sie deshalb bitten, mir eine Empfehlung zu geben, wie viel Essen ich in der Schule brauche, um mein Potential voll ausschöpfen zu können. Ich esse gern Vollkornbrot mit Frischkäse, manchmal noch zusätzlich mit Wurst (eher selten, weil ich nicht so gern Wurst esse), Obst und Gemüse. Ich trinke dazu Leitungs- und Mineralwasser. Wie viele belegte Brote und wie viel Gemüse brauche ich für einen Schultag konkret?
Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir bei meiner Frage weiterhelfen könnten, da ich ehrlich nicht einschätzen kann, welche Mengen an Lebensmitteln ein Mädchen meines Alters braucht, um in der Schule konzentriert arbeiten zu können.

Liebe Grüße
Lea

Expertenantwort von Claudia Thienel am 01.09.2014 11:38 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


vielen Dank für Ihren Beitrag.


Toll, dass Sie sich über eine gesunde Ernährung informieren möchten. Gerne gebe ich Ihnen einige Tipps dazu.


Generell sind drei Hauptmahlzeiten – Frühstück, Mittagessen, Abendessen - sowie zwei Zwischenmahlzeiten (eine vormittags, eine nachmittags) optimal.


Orientieren können Sie sich sehr gut an der aid Ernährungspyramide. Sie enthält alles, was Sie jeden Tag zu sich nehmen sollten. Wenn Sie diese Lebensmittel auf fünf Mahlzeiten am Tag verteilen, ist Ihr Speiseplan perfekt.


Da Ihr morgendliches Frühstück eher knapp ausfällt, sollte es zum 2. Frühstück in der Schule eine Hauptmahlzeit geben. Nehmen Sie sich dazu gerne bis zu zwei Brote mit, Vollkornbrot ist da genau richtig. Auch den Frischkäse können Sie gerne beibehalten, gerne auch im Wechsel mit Wurst oder anderem Käse, vegetarischem Brotaufstrich oder Nussmus. In Kombination zum Brot ist frisches Obst und Gemüse der Saison optimal. Im Rahmen einer vollwertigen Ernährung werden zwei Portionen Gemüse (inkl. Salate) und zwei Portionen Obst am Tag empfohlen, insgesamt etwa 650 g. Das sind beim Gemüse zum Beispiel eine Tomate (etwa 80 g), eine Paprika (150 g) und ein bis zwei Möhren (rund 200 g). Beim Obst sind es z. B. ein Apfel und ein Schälchen Beerenobst.


An den kurzen Schultagen bekommen Sie sicher zuhause ein Mittagessen. An den längeren Schultagen können Sie  - wenn die Schule kein Mittagessen anbietet – eine weitere Brotmahlzeit mitnehmen. Es bieten sich hier auch Zwischenmahlzeiten in Form von Joghurt oder Quark mit frischem Obst oder Müsli mit Milch an. Als Snacks für zwischendurch sind auch Nüsse eine gute Möglichkeit.


Viele Tipps und praktische Informationen zur gesunden Ernährung bietet Ihnen die folgende aid-Broschüre


Das beste Essen für Kinder.


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere Suchefunktion.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Thienel, Diplom-Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden