Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Säuglings- und Kinderernährung (0 - 10 Jahre)    «zurück

Frage von Ambrei am 15.10.2014 13:28 Uhr

Unverdauliche Stärke

Hallo,
ich habe gehört dass in gekochten und abgekühlten Kartoffeln die Stärke unverdaulich wird. Nun ist meine Frage ob dies bei meiner Tochter (6m) zu Verdauungsbeschwerden führen kann. Und ob es besser ist den Karoffelbrei immer frisch zuzubereiten statt auf Vorrat und diesen wieder aufzuwärmen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Expertenantwort von Maren Krueger am 16.10.2014 11:48 Uhr

Sehr geehrte Fragestellerin,


vielen Dank für Ihren Beitrag. Es spricht nichts dagegen, Kartoffeln vorzukochen und nochmals aufzuwärmen. Nur bei rohen Kartoffeln ist die Stärke nicht verdaulich und würde zu Magen-Darm-Beschwerden führen.


Grundsätzlich ist für das Bevorraten von Babybrei das Schockfrosten zu empfehlen. Eine Anleitung dafür finden Sie in meinem Beitrag „Babybrei selbst gemacht“.


Ausführliche Empfehlungen rund um eine gesunde Babyernährung finden Sie in dieser Broschüre


Ernährung von Säuglingen


Mit freundlichen Grüßen


Maren Krüger
Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden