Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Sie fragen - aid antwortet    «zurück

Frage von GINAPINAFRESH am 28.11.2014 13:35 Uhr

Sind mit Imazalil behandelte Zitrusfrüchte gesundheitsschädlich?

Habe auf einem GINA FRESH Zitronen Netz gesehen das es mit diesen Produkt behandelt wurde ?

Laut Internet gilt Fungizid Imazalil als krebserregend.

Imazalil wird weltweit hergestellt. Es ist ein Fungizid, also ein Mittel gegen Schimmel- und Pilzbefall. Im Tierversuch hatte die Chemikalie Leber- und Schilddrüsentumore verursacht und sich negativ auf die Entwicklung und die Fortpflanzungsfähigkeit ausgewirkt.

Auch kam es in manchen Fällen zu einem Blutdruckabfall, zu Koordinationsstörungen und Zittern. Darüber hinaus gilt der Stoff als fischtoxisch und umweltschädlich.

Wie kann man feststellen das GinaFresh Produkte nicht gesundheitsschädlich sind und ob der Hersteller nicht noch weitere solcher Produkte verwendet.

Ich glaube nicht das da einfaches abwaschen hilft.

Expertenantwort von Joerg Planer am 01.12.2014 09:40 Uhr

Sehr geehrter Fragesteller/in,


Imazalil ist ein in der EU zugelassenes Fungizid, dass häufig zur konservierenden Schalenbehandlung bei Zitrusfrüchten eingesetzt wird. Die pilztötende Wirkung dieses Pflanzenschutzmittel-Wirkstoffs ermöglicht eine längere Lagerzeit der Früchte und eine makellose Schale.


Wird Imazalil in höheren Dosen aufgenommen, kann es gesundheitsschädigend wirken. Wie Untersuchungen (z. B. die aus dem Jahr 2007, siehe Link weiter unten) zeigen, geht jedoch nur ein sehr geringer Anteil des Wirkstoffs Imazalil in den verzehrbahren Teil der Frucht über, das meiste verbleibt in der Schale, sodass der Verzehr des Fruchtfleischs keine Gefahr darstellt.


Pflanzenschutzmittel-Rückstände in/auf Zitrusfrüchten - vergleichende Untersuchung der Gesamtfrucht zum verzehrbaren Anteil (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit)


Da die Schale von behandelten Früchten also mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln belastet sein kann, sollten sie diese weder verzehren noch für dekorative Zwecke (z. B. die Zitronenschale in oder am Erfrischungsgetränk) verwenden. Dies betrifft alle konventionell produzierten Zitrusfrüchte. Zwar werden im Handel auch unbehandelte, konventionelle Zitrusfrüchte angeboten, die auch als solche deklariert sind. Der Hinweis „unbehandelt“ heißt jedoch nur, dass die Früchte nicht nach der Ernte mit Konservierungsstoffen oder Wachsen behandelt wurden. Währen der Anbauphase können diese Früchte trotzdem mit Pflanzenschutzmitteln behandelt worden sein. Außerdem haben diverse Untersuchungen gezeigt, dass Zitrusfrüchte EU-weit nicht immer korrekt gekennzeichnet sind.


Die Schalen von Bioware können Sie dagegen bedenkenlos verzehren, denn der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, sowie Mitteln zur Schalenkonservierung sind im ökologischen Anbau verboten. Dadurch sind die Schalen von Bio-Zitrusfrüchten tatsächlich frei von schädlichen Stoffen.


Welche Mittel der Hersteller des von Ihnen benannten Produkts noch verwendet, müssen Sie beim Hersteller direkt erfragen.  


Lesen Sie mehr zu dem Thema bei was-wir-essen.de in folgenden Artikeln:


Behandelte oder unbehandelte Zitronen - was ist zu beachten?


Sind Zitrusfrüchte mit Schadstoffen belastet?


Mit freundlichen Grüßen
Jörg Planer, Diplom-Agraringenieur

als hilfreich bewerten 0 Versenden