Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Getränke    «zurück

Frage von Fico am 13.06.2002 21:20 Uhr

Was sind Polyphenole und warum sollen sie gesundheitsfördernd wirken?

Es ist oft die Rede von Polyphenolen, die im Wein enthalten sind und die für die positiven Wirkungen verantwortlich sein sollen. Was sind diese Polyphenole und vor welchen Krankheiten können sie schützen?
Franz Salim

Expertenantwort von Bianca Arendt am 13.06.2002 21:37 Uhr

Sehr geehrter Herr Salim,

Polyphenole sind sog. Sekundäre Pflanzenstoffe, die in der Pflanze gebildet werden, um bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Polyphenole können Farb- oder Geschmacksstoffe sein, die die Pflanze vor Sonneneinstrahlung schützen, Schadinsekten abschrecken oder Nützlinge anlocken. Auch für die menschliche Ernährung spielen sie eine Rolle, da sie zum einen den Geschmack, den Geruch und das Aussehen pflanzlicher Lebensmittel bestimmen. Zum anderen konnten für die meisten Polyphenole im Reagenzglas Arzneimittel ähnliche Wirkungen nachgewiesen werden. Da sie in allen Obst-, Gemüse- und Getreidesorten vorkommen, werden sie täglich verzehrt, so dass diese Wirkungen für uns durchaus von Bedeutung sein könnten.

Laborexperimente haben gezeigt, dass Polyphenole antioxidativ, entzündungshemmend und blutdruckregulierend wirken und das Immunsystem beeinflussen können. Sie besitzen Eigenschaften, die z.B. einer Thrombosebildung oder der Krebsentstehung entgegenwirken. Allerdings ist noch nicht ausreichend erforscht, ob sie im menschlichen Körper die gleichen Wirkungen ausüben wie im Reagenzglas. Dazu sind weitere Untersuchungen notwendig. Gesichert gilt jedoch, dass Menschen, die häufig Obst und Gemüse verzehren, das reich an Polyphenolen und Vitaminen ist, seltener an bestimmten Krebsarten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden.

Viele Grüße

Bianca Arendt, Ernährungswissenschaftlerin

als hilfreich bewerten 0 Versenden