Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Sie fragen - aid antwortet    «zurück

Frage von Koloras am 07.06.2015 22:50 Uhr

Nahrungsmittelallergie

Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit Anfang diesen Jahres leide Ich an
schlimmen Bauchschmerzen Übelkeit
Krämpfen und Durchfall. Im Januar lag ich
wegen diesen Beschwerden sogar stationär.
Eine Magenspiegelung ergab gar nichts.
Ich wurde mit Gastritis als Diagnose
entlassen. Im Krankenhaus erwähnte ich
meinen Verdacht Nahrungsmittel Allergie.
Ich habe in meiner Jugend schlimm
allergisches Asthma und Neurodermitis
gehabt. Damals reagierte ich auf Pollen
und Weizenmehl. Im Krankenhaus testeten
sie dann Gluten und Laktose.Beides
negativ. Mir wurde empfohlen zum
Allergologen zu gehen wenn die Symptome
anhalten. Im April machte Ich den Test
mit der Haut. Alles negativ. Im Blut
reagierte ich auf: Kuhmilch, Eiklar,
Sojabohne, Erdnuss, Weizenmehl.
Allerdingsnur mit Klasse zwei. Das
Gespräch wegen den Allergien war sehr
kurz. Ich soll das einfach meiden und in
einem halben Jahr einen neuen Termin
ausmachen. Kein Allergiepass. Keine
Beratung in Sachen Ernährung. Gar nichts.
Ich habe seit Januar 6 Kilo Gewicht
verloren. Wenn ich nichts esse geht"s mir
am besten. Ich bin viel müde. Ich weiß
nicht weiter.

Expertenantwort von S. Laemmel am 17.06.2015 14:40 Uhr

Sehr geehrte Fragestellerin,


vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich kann Ihre Verzweiflung sehr gut verstehen und es ist gut, dass Sie sich gemeldet haben.  Ein positiver Allergietest sagt nichts darüber aus, ob Sie die Lebensmittel auch nicht vertragen, wenn Sie sie verzehren (kliische Relevanz). Beim Verdacht auf verschiedenen Lebensmittel, muss über die Ernährungsberatung herausgefunden werden, welche vertragen werden und welche nicht. Speziell Bauchbeschwerden können verschiedene Ursachen haben.


Ich möchte Ihnen raten sich an eine allergologisch und gastroenterologisch versierte Ernährungsfachkraft zu wenden. Leider kann ich Ihnen im Rahmen dieses Forums keine umfassende Beratung geben, zumal keine klare Diagnostik besteht.


Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern erhalten Sie beim Arbeitskreis Diätetik in der Allergologie, beim DAAB oder beim VDOe. 


Bitte nutzen Sie bei weiteren Fragen auch unsere


Suchefunktion


 


Ich wünsche Ihnen gute Besserung.


Mit freundlichen Grüßen


Sonja Lämmel, Ernährungswissenschaftlerin




als hilfreich bewerten 0 Versenden