Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Sie fragen - aid antwortet    «zurück

Frage von niclid am 23.06.2015 09:53 Uhr

Kann man Hackfleisch einfrieren?

Liebes AID-Team,

in den letzten Wochen ist immer wieder die Walraff Reportage durch die Medien gegangen. Mich hat dabei ein wenig irritiert, dass man Gehacktes nicht einfrieren darf, da dort ein Verbrauchsdatum drauf steht. Habe ich das falsch verstanden, oder heißt es wirklich, dass ich Gehacktes weder aus der Frischfleichtheke noch aus der SB Theke einfrieren darf??? Mich hat der Bericht ein wenig verunsichert.

Des Weiteren würde mich interessieren, ob es eine Broschüre gibt, aus der ersichtlich ist, was ich wielange einfrieren kann oder was man ggf. gar nicht einfrieren darf und sofort verzehren muss.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Expertenantwort von Maike Groeneveld am 23.06.2015 11:57 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


die Inhalte der Reportage sind uns nicht bekannt. Hackfleisch kann eingefroren werden, vorausgesetzt es ist ganz frisch.


Hackfleisch ist aufgrund seiner großen Oberfläche sehr leicht verderblich. Wer Hackfleisch einfrieren möchte, sollte möglichst frische Ware direkt nach dem Einkauf einfrieren. Aus hygienischer Sicht ist es nicht sinnvoll, vorverpacktes Hackfleisch bis zum Verbrauchsdatum liegen zu lassen und dann erst einzufrieren. Zum Einfrieren soll das Hackfleisch in Portionen bis zu 500 g zu einer flachen Scheibe geformt werden, so dass es schnell durchfriert und in dieser Form auch ohne Auftauen direkt gegart bzw. gebraten werden kann. Hackfleisch soll im Tiefkühler nicht länger als 3 Monate lagern.


Diese und weitere Informationen zur Lagerung und zum Tiefkühlen von Lebensmitteln finden Sie in den aid-Medien


Tiefkühlkost – Einfrieren von A-Z


Lebensmittelhygiene: Praxishandbuch zur Lebensmittellagerung im Haushalt


 


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Maike Groeneveld, Diplom-Oecotrophologin / Ernährungsberaterin VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden