Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

was-wir-essen.de

Expertenforum: Sie fragen - aid antwortet    «zurück

Frage von Joana am 24.06.2015 13:24 Uhr

Was kann man bei zu viel Magensäure tun?

Liebes aid-Team,

was kann man bei zu viel Magensäure tun? Welche Lebensmittel sollte man meiden,
welche bevorzugt aufnehmen?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Expertenantwort von Maike Groeneveld am 26.06.2015 17:47 Uhr

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,


zu viel Magensäure kann viele Ursachen haben und dieses Symptom sollte im Rahmen einer individuellen Ernährungsberatung behandelt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen im Rahmen unseres kostenlosen Services für Verbraucher nur eine paar allgemeine Informationen geben können. Bitte suchen Sie für weitere Informationen eine Ernährungsberatungspraxis auf (Adressen siehe unten).


Zunächst sollten Sie bei einem Facharzt für Magen-Darm-Erkrankungen klären lassen, ob bei Ihnen organische Ursachen für die erhöhte Magensäureproduktion vorliegen. Neben organischen Ursachen kann auch Stress zu einer Übersäuerung des Magens führen. Falls beides nicht der Fall ist, können Sie durch verschiedene Ernährungsmaßnahmen versuchen, die Magensäureproduktion zu hemmen. Dafür ist es wichtig, alle Extreme zu meiden. Das sind z.B. sehr scharfe Gewürze, sehr saure oder sehr süße Lebensmittel, sehr heiße oder sehr kalte Lebensmittel und auch sehr fettreiche Lebensmittel (vor allem stark erhitzte Fette) gelten als „Säurelocker“.  Versuchen Sie – vielleicht mit Unterstützung durch einen professionellen Ernährungsberater – herauszufinden, was Ihnen bekommt und was Ihnen nicht bekommt.


Positiv wirkt sich aus, wenn man in Ruhe isst und sich viel Zeit lässt und gut kaut. Essen und trinken Sie nur wohltemperierte Speisen. Bereiten Sie das Essen nährstoffschonend zu, erhitzen Sie Fette nicht zu stark und achten Sie auf eine ausgewogene Zusammensetzung der Speisen mit einem hohen Anteil an Gemüse. Bevorzugen Sie als Getränk Wasser (vor allem Mineralwasser, das viel Hydrogencarbonat enthält).


Weitere Informationen und Empfehlungen finden Sie in unserer Rubrik Ernährungstipps bei Krankheiten


Sodbrennen


Wenn Sie weitere Informationen zur Gestaltung Ihres Speiseplans wünschen, empfehle ich Ihnen, vor Ort eine Ernährungsberatungspraxis aufzusuchen. In einem persönlichen Gespräch ist es besser möglich, auf Ihre individuelle Situation einzugehen. Adressen von qualifizierten Ernährungsberatern finden Sie auf unserer Serviceseite


Ernährungsexperten in Ihrer Nähe.


Mit freundlichen Grüßen


Dr. Maike Groeneveld, Diplom-Oecotrophologin / Ernährungsberaterin VDOE


 

als hilfreich bewerten 0 Versenden